Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Delphin-Schwimmerin wird erneut Deutsche Meisterin

Letzte Aktualisierung:
synchros3_
Bewiesen in Karlruhe einmal mehr ihre Klasse: die jungen „Synchros” des SC Delphin.

Eschweiler. Auch in diesem Jahr fuhren die Synchros vom SC Delphin Eschweiler wieder nach Karlsruhe zum DSV-Pflichtranglistenturnier. Insgesamt 158 Aktive aus ganz Deutschland, davon 10 Delphine aus Eschweiler stellten ihr Können unter Beweis.

Im ersten Wettkampfabschnitt mussten alle Aktive zunächst 4 Pflichtfiguren der AK C schwimmen, worüber sie sich dann in die jeweiligen Jahrgangsfinale qualifizieren konnten. Schon hier schwammen die Delphine vorne mit.

So belegte Julia Delzepich JG 92 mit 63,341 Punkten in der Gesamtwertung einen tollen 21.Platz und qualifizierte sich als viertbeste ihres Jahrganges fürs Finale. Dem tat Vereinskollegin Melina Kreutz JG 91 gleich. Sie belegte in der Gesamtwertung Platz 33 mit 61,433 Punkten und ging ebenfalls als Vierte in das Jahrgangsfinale.

Nach einem anstrengenden Wettkampftag zeigten beide erneut gute Leistungen im Finale und wurden dafür beide mit dem 5. Platz in ihren Jahrgängen belohnt. Lea von Meer, JG 92, sicherte sich in der Gesamtwertung mit 60,935 Punkten einen tollen 35. Platz.

Ihr fehlten zum Schluss lediglich 0,8 Punkte zum Einzug ins Finale, denn nur die besten 6 in der AK A/B qualifizieren sich und wurde damit 7. in ihrem Jahrgang.

Für 55,268 Punkte wurde Annkathrin Haake JG 95 mit dem 64.Platz im Gesamten und Platz 4 in ihrem Jahrgang belohnt, was ebenfalls die Quali fürs Finale bedeutete. Duettpartnerin Sarah Rühmkorff, ebenfalls JG 95, folgte mit 52,609 Punkten auf Platz 8 im JG und sicherte sich somit den letzten Finalplatz.

Im Finale wurden die Karten neu gemischt, und so belegte Sarah mit 53,973 Punkten einen tollen 6.Platz und Anki mit 52,145 Punkten Platz 8. Dies war eine deutliche Steigerung zum Vorjahr, denn dort hatten beide das Finale ganz knapp verfehlt. Eva Thelen JG 92 belegte mit 53,146 Punkten in der Gesamtwertung den 74. Platz im guten Mittelfeld und Platz 12 in ihrem Jahrgang. Gefolgt auf Platz 78 von Vereinskollegin Christine Pauls JG 91, die mit 52,249 Punkten den 9. Platz in ihrem Jahrgang erreichte. Einziger Delphin aus dem JG 94 war Ann-Kathrin Mertens. Auch sie belegte in der Gesamtwertung einen guten Mittelplatz und wurde mit 49,268 Punkten mit dem 17.Platz in der Jahrgangswertung belohnt.

Zum zweiten Mal dabei war der Jahrgang 1996. Für die Delphine aus Eschweiler waren hier Cindy Former und Katharina Groh am Start. Cindy lag mit der Nase ganz vorne, so belegte sie in der Gesamtwertung mit 52,801 Punkten einen tollen 75. Platz und zog somit als Erstplatzierte in ihrem Jahrgang ins Finale.

Dort konnte sie ihren Vorsprung zur Zweitplatzierten noch einmal deutlich verbessern und ausbauen, wurde mit 55,996 Punkten verdient Deutsche Meisterin im Jahrgang 1996 und erhielt die Goldmedaille. Ihren Jahrgangsmeistertitel aus dem Vorjahr konnte sie somit also verteidigen. Duettpartnerin Katharina verfehlte nur knapp den Einzug ins Finale und belegte in der Jahrgangswertung mit 45,387 Punkten einen immer noch tollen 14. Platz.

Mit diesen Leistungen können sowohl die Trainer, als auch die Aktiven sehr zufrieden sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert