Das Publikum ist sprachlos, als der vierjährige Simon spielt

Letzte Aktualisierung:
8242936.jpg
Gelungenes Konzert: Teresa Brückner, Christina Graaf, Jennifer Jung, Jessica Langen und Gunild Starosta (von links) spielten Tea For Two.

Eschweiler. Auch die Musikschule Eschweiler macht jetzt Sommerferien. Zum Abschluss des Schuljahres luden zwei Dozentinnen zu einem Schülervorspiel in der Aula der Realschule Patternhof ein. Stolz präsentierten die Kinder und Jugendlichen der Klassen von Viola Kramer (Klavier) und Gunild Starosta (Quer- und Blockflöte) ihre Stücke.

Ein Lob ging an beide Diplom-Musikpädagoginnen, die ihre Schüler seit Wochen auf diesen Tag vorbereitet hatten. Die Arbeit hatte sich gelohnt. Die Kinder hatten Spielfreude und Spaß an der Musik. Unter ihnen Sarah Kayleigh Ahlbach, die erst seit eineinhalb Jahren Klavierunterricht nimmt und bereits Stücke, wie den 1. Satz aus der Sonatine in F-Dur von Ludwig van Beethoven oder den 2. Satz aus der Sonatine C-Dur von Aram Khatchaturian spielt. Der gerade mal vierjährige Simon Lingemann begeisterte das Publikum mit seiner Art, Klavier zu spielen, nämlich im Stehen, um die Tastatur sehen zu können. In den Gesichtern der Zuhörer lag Sprachlosigkeit und Staunen.

Auch Simon Kraus aus der Grundschule ließ die Zuhörer die Ohren spitzen. Er spielte auf einer Querflöte mit einem gebogenen Kopfstück. Diese ist für junge Schüler geeignet. Durch das gebogene Kopfstück wird die Querflöte kürzer und der linke und rechte Arm erreichen leicht und entspannt die Klappen.

Bis zu fünf Querflöten

Obwohl das Konzert über eine Stunde dauerte, wurde es nie langweilig, sondern steigerte sich von Höhepunkt zu Höhepunkt.

So gab es mehrstimmige Flötenstücke, bei denen nicht nur eine, sondern bis zu fünf Querflöten gleichzeitig spielten. Das Zusammenspiel benötigte viel Disziplin und Konzentration, denn jeder Einsatz musste stimmen. Das absolute Highlight des Abends war das Jazzstück „Tea For Two“ für fünf Querflöten.

Das Publikum war begeistert und bedankte sich mit tosendem Applaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert