Das Material Ton begreifen lernen

Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Auch in diesem Jahr hat das Team des Töpfereimuseums Langerwehe ein abwechslungsreiches Kreativprogramm für Interessierte jeden Alters zusammengestellt, die das Material Ton begreifen und dessen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten entdecken möchten.

Neben den monatlich stattfindenden Familiensonntagen und den Ferienprogrammen, die sich vor allem an Kinder und Eltern richten, bietet das Museum 2010 ein erweitertes Angebot für Erwachsene an, die künstlerisch kreativ mit Ton arbeiten möchten.

„Dehnen - Stauchen - Staunen”

Unter Leitung der Langerweher Keramikkünstlerin Angelika Arpe finden mehrwöchige Töpferkurse für Anfänger und Fortgeschrittene statt, in denen das Modellieren mit Ton erlernt werden kann. Darüber hinaus konnte Museumsleiterin Dr. Kirsten Ulrike Maaß die mehrfach national und international ausgezeichnete Keramikerin Petra Wolf aus Brüggen/Bracht als Gastdozentin für das Wochenendseminar „Dehnen - Stauchen - Staunen” am 27. und 28. Februar gewinnen, in dem es um die experimentelle Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Ton geht.

Infos und Anmeldung

Aufgrund der großen Nachfrage wird das Museum am 27. und 28. März ein weiteres Wochenendseminar mit der Keramikerin Petra Wolf anbieten.

Noch gibt es einige freie Plätze. Weitere Informationen und Anmeldung für das Seminar und das Kreativprogramm sind im Internet unter www.toepfereimuseum.de oder unter Telefon 02423 - 44 46 möglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert