Daniel Gulgans: Tolles Debüt für den Nachwuchsreiter in Frankreich

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Daniel Gulgans, 16-jähriger Nachwuchsreiter des Reitclubs Dürwiß, hat beim Junioren-CSI in französischen Sainte Cecile den ertsne Platz belegt. Nach zahlreichen guten Platzierungen auf überregionalen Turnieren in dieser Saison hatte Gulgans, der beim belgischen Nationenpreisreiter Marc Boes in Neuss trainiert, erstmals vom Deutschen Olympia-Komitee für Reiterei (DOKR) eine Starterlaubnis für ein internationales Turnier erhalten.

So ging es für den Schüler der Liebfrauenschule Anfang nach Frankreich zum CSI 2 / CSI 1 / CSIJ-B von Sainte Cecile in der Region Burgund. Mitgenommen hatte Daniel neben seinem Routinier, der zehnjährigen Holsteiner Stute „Pretty Cardina”, mit der er im letzten Jahr unter anderem erstmalig am Salut-Festival teilgenommen hat, auch den erst siebenjährigen Oldenburger Wallach „Action in Black”, der seit Februar im Stall Gulgans beheimatet ist und in der letzten Saison noch in E-Dressuren und E-Springen an den Start gebracht wurde.

18 Nationen am Start

Mit „Action in Black” hatte er bei den Rheinischen Meisterschaften in der Finalprüfung zum Junioren- Nachwuchs-Championat, einer Springprüfung der Klasse M mit Stechen, einen hervorragenden 8. Platz belegt.

An den beiden Wochenenden waren in Sainte Cecile Starter aus 18 Nationen geladen, es wurde ein Preisgeld von 110.000 Euro ausgeritten. Unter anderem war auch der französische Altmeister Michel Robert, Vorjahressieger des Finales der Global Champions Tour, am Start.

Trainer Marc Boes zufrieden

Daniel Gulgans startete in der ersten Turnierwoche im Rahmen des internationalen Junioren-CSI mit beiden Pferden in der „Kleinen Tour” (1,15/1,20m) und konnte sich insgesamt fünfmal platzieren.

Im Auftaktspringen, einer Zeitspringprüfung, belegte er mit „Action in Black” Platz 3, in der darauffolgenden Zwei-Phasen-Springprüfung sicherte er sich mit „Pretty Cardina” Platz 6 und mit „Action in Black” Platz 8.

Im abschließenden „Großen Preis” der „Kleinen Tour” siegte er mit „Action in Black” als einziger fehlerfreier Teilnehmer im Stechparcours und belegte zusätzlich mit „Pretty Cardina” Platz 6.

Trainer Marc Boes, viermaliger Nationenpreis-Sieger mit der Belgischen Equipe, und die Sportwartin des Reitclub Dürwiß, Hildegard Kranen-Leonards, zeigten sich erfreut, dass Daniel Gulgans nun auch erstmalig auf internationaler Bühne Erfolge erzielen konnte.

Am Wochenende geht es für Daniel gleich weiter zum Turnier ins westfälische Eslohe, Ende August zum Landesturnier nach Hamminkeln und im September dann noch zu den „Rheinland Classics” nach Bedburg.

Für die Herbstferien ist im Stall Gulgans ein weiterer Internationaler Start geplant.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert