Dachstuhl in Eschweiler brennt aus: 150000 Euro Schaden

Von: pan
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Seit Montagmorgen steht eine vierköpfige Familie aus Eschweiler ohne Bleibe da: Ein verheerendes Feuer beschädigte ihr Haus an der Hugo-Merckens-Straße. Polizei und Feuerwehr beziffern den Sachschaden auf etwa 150.000 Euro.

Die Brandursache ist noch unklar. Fest steht allerdings, dass das Feuer im Dachstuhl entstand, wo sich auch die Gastherme des Hauses befand. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Kurz nach 3 Uhr erreichte die Feuermeldung die Hauptwache am Florianweg. Als die ersten Löschfahrzeuge vier Minuten später an der Hugo-Merckens-Straße eintrafen, stand der Dachstuhl lichterloh in Flammen.

Die junge Familie mit ihren zwei Kindern hatte sich schon auf die Straße gerettet. Die Feuerwehr löschte von mehreren Seiten und wurde so schnell der Flammen Herr.

50 Männer waren zum Teil im Einsatz, der Löschzug Lohn wurde zur Sicherheit in Bereitschaft versetzt. Neben der Hauptwache waren auch die freiwilligen Feuerwehrleute aus Stadtmitte und Dürwiß beteiligt. Die Drehleiter aus des Löschzugs Weisweiler wurde herbeigerufen, um die Brandstelle auszuleuchten. „Wir hatten das Feuer zum Glück schnell unter Kontrolle”, so Lothar Klaes von der Eschweiler Feuerwache.

Um 7.15 Uhr war der Einsatz beendet. Dann übernahm die Polizei die Brandstelle, um nach der Ursache des Feuers zu forschen. Die Familie kam bei Verwandten unter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert