Eschweiler - Da geraten auch Sportmuffel ins Schwärmen

CHIO-Header

Da geraten auch Sportmuffel ins Schwärmen

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
sportwoche3_
Mit dem „FahrradACtionstag” ist auch die Städteregion beim „Sportfest ohne Grenzen” dabei, wie der Radverkehrsbeauftragte des Kreises Aachen, Ralf Oswald, betont. Foto.: Stefan Herrmann

Eschweiler. „Sportfest ohne Grenzen” heißt es vom 15. bis zum 20. Juni in der Indestadt. „Kanu, Segeln, Kegeln, Handball, Fußball, Wasserball, Billard, der Rottweiler-Klub, Turner, Taucher und Wanderer - wir waren fasziniert, wer sich uns alles angeschlossen hat”, kommt Organisator Thomas Ladwig beim Aufzählen der vielen Sportarten ins Schwitzen.

Am besten packt man in die Sporttasche gleich alles ein: Sportschuhe, Schwimmhose und Nordic-Walking-Stöcke, Fußballstutzen und Tischtennisschläger. Bei solch einer Vielfalt wird selbst der größte Muffel munter. Spätestens wenn am Samstag, 20. Juni, der Programm-Bär am Blausteinsee steppt.

Ein kleiner Auszug: Ab 10 Uhr zocken die Beach-Soccer ihren Champion aus, um 11 Uhr treten die Radler kräftig in die Pedale, um 15 Uhr tanzt die ETV-Jazz-Dance-Gruppe locker-flockig über die Seebühne und ab 18 Uhr wird ordentlich gebaggert, und zwar beim Beachvolleyball für Jedermann. Schirmherrin des Eschweiler Sportfests, und ebenfalls am Seeufer präsent, ist Gül Keskinler, Integrationsbeauftragte des DFB.

Seit Monaten bereitet die Arbeitsgruppe Kultur, Sport und Freizeit der Stadt Eschweiler unter der Leitung von Thomas Ladwig das „Sportfest ohne Grenzen” vor. Zahlreiche Eschweiler Vereine waren schnell mit im Boot, auch der Kreis Aachen sprang in Person von Pittchen Pedale und dem „FahradACtionstag” mit in den Eschweiler Sportkahn. „Da fehlte dann eigentlich nur noch der Integrationsrat”, reichte Ladwig das Steuerruder bei der Vorstellung des Programms im Rathaus an Anikó Ecker weiter.

Im vergangenen Jahr noch ans Eschweiler Music Festival gekoppelt, findet nämlich das Folklorefest des Integrationsrats in diesem Jahr im Rahmen der Sportaktionswoche statt. Eine Partnerschaft, die sich anbietet. Schließlich ist der Sport ein gutes Beispiel für die Integration von Menschen. „Mit dieser Sportwoche setzen wir einen weiteren Baustein unseres Integrationskonzepts um, das seit 2001 läuft”, lobt Bürgermeister Rudi Bertram das Engagement der Arbeitsgruppe. „Es geht richtig was ab in unserer Stadt”, platzt der Verwaltungschef schier vor Vorfreude.

Während in der Woche alle Sportbegeisterte und jene, die es noch werden wollen, bei Vereinen, Sportheimen und Trainingsstunden aller Art kostenlos reinschnuppern können, gibt es zur Abschlussveranstaltung am Samstag zusätzliche Informationen, kulinarische Leckerbissen aus aller Herren Länder und reichlich (Multi-)Kultur. So treten unter anderem die türkische Folkloregruppe „Anado Lu”, der Jugendchor St. Severin Weisweiler und eine spektakuläre Capoeira-Truppe auf der Seebühne auf.

„Integration fängt bei den Kleinsten an, auch da verbindet der Sport”, weist Sascha Monger auf die Grundschul-Stadtmeisterschaften im Fußball hin, die am am Mittwoch, 17. Juni, auf dem Bergrather Sportplatz stattfinden. Donnerstags spielen dann die Kindergärten die Stadtchampions aus. „Ein Riesen-Dank an Falke Bergrath, die kurzfristig einspringen”, ist Thomas Ladwig froh, nach der Platzsperre in Hehlrath eine schnelle Lösung präsentieren zu können. Ob Groß, ob Klein - für jeden ist etwas dabei.

Bei Fragen oder Anmeldungen, unter anderem zum „Schnuppertauchen”, steht Thomas Ladwig unter 71631 Rede und Antwort. Informationen gibt es auch auf den 2500 Flugblättern, die in der Stadt ausliegen. „Und wenn am Ende der ein oder andere beim Sport hängen bleibt, dann haben wir eine sinnvolle Sache unterstützt”, setzt Rudi Bertram voll und ganz auf Sieg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert