Eschweiler - Cornelia Schönwald ist vor keinem Tier bange

Cornelia Schönwald ist vor keinem Tier bange

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. „Ist hier noch frei?” So heißt das Programm, mit dem Cornelia Schönwald am Samstag, 24. Januar, auf der Talbahnhof-Bühne steht. Beginn ist um 20 Uhr.

Cornelia Schönwald ist eine echte Dame mit außergewöhnlichen Talenten zwischen Alltag und Wahnsinn, Wunsch und Wirklichkeit.

Sie ist getrieben von alltäglichen und nicht ganz so alltäglichen Sehnsüchten, auf der Suche nach dem passenden Kleid, nach sich selbst, einem Kochrezept, einem Ausweg, dem richtigen Beruf und überhaupt nach dem Richtigen, trifft sie den einen, den anderen und auf vieles mehr.

Als richtiger Frau ist ihr natürlich weder bange vor dem Raubtier, noch vor dem wildesten Eroberer oder gar dem Hauswirt. So greift sie zu ungewöhnlichen Mitteln, um das eine wie auch die anderen zu zähmen und zeigt sich - auch in scheinbar auswegsloser Lage - stets von ihrer starken und schwachen Seite.

Die Künstlerin verspricht einen Abend mit Humor, Biss und Glamour, mit Chansons und Texten von Friedrich Hollaender, Günter Neumann, Georg Kreisler, Kurt Tucholsky, Erich Kästner und anderen. Eine Mischung nicht nur für Damen. Am Piano sitzt Volker Kolmetz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert