Borussen entscheiden das Endspiel für sich: 11:0 gegen Hehlrath

Von: abd
Letzte Aktualisierung:
indeplast2_
Motiviert: Die Spieler vom FV Eschweiler gaben alles , am Ende reichte es aber nicht für den Platz im Halbfinale. Foto: André Daun

Eschweiler. Es kann nur einen Sieger geben: Im Fall des Indeplast- Cup war dies eindeutig Borussia Aldenhoven. Mit einem 11:0-Sieg über die Sportfreunde Hehlrath gewannen sie das Turnier im Fußballstadion am Wetterschacht. Dritter wurde Falke Bergrath, vierter der SCB Laurenzberg.

Am Samstagnachmittag fanden die Halbfinalespiele statt. Hierfür hatten sich Borussia Freialdenhoven II, SV Falke Bergrath, SCB Laurenzberg und SF Hehlrath an den Tagen zuvor qualifiziert. Im ersten Halbfinale des Tages standen sich die Mannschaften von Freialdenhoven und Bergrath gegenüber.

Nachdem Falke-Stürmer Thomas Hartmann Bergrath zunächst in Führung brachte, ging es Schlag auf Schlag. Innerhalb von zwei Minuten erzielte Freialdenhoven zwei Treffer.

Der Torschütze zum 1:1 war hier Ingmar Blenkle, zum 2:1 traf Dennis Lehmann. Eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr brachte Bergrath jedoch den Ausgleich. Wieder traf Hartmann ins Netz. Noch vor dem Halbzeitpfiff war es Pobric, der durch einen Elfmeter Borussia die erneute Führung einbrachte. In der zweiten Halbzeit erzielte die Borussia noch vier Treffer durch Lukas Redding, Thomas Weber und Cetinkaya Abdul. Mit einem Endstand von 7:2 qualifizierte sich Borussia Freialdenhoven II für das Finale des Indeplast-Cup.

In der zweiten Halbfinalpaarung am Samstag spielte der SCB Laurenzberg gegen die Sportfreunde Hehlrath. Laurenzberg konnte in diesem Spiel schnell durch Nicolaus Borowski in Führung gehen. Zwei Treffer von Kevin Köcher brachte den Sportfreunden aus Hehlrath die 2:1-Führung, bis Andreas Herf von den Laurenzbergern ausglich. Dabei blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit. Nach 90 Minuten kam es zum Elfmeterschießen. Die Sportfreunde entschieden dieses mit 6:7 für sich und ergatterten so das zweite Ticket ins Finale.

Am Sonntagnachmittag stand zunächst das Spiel um Patz drei auf dem Programm. Hier trafen Falke Bergrath und der SCB Laurenzberg aufeinander. Durch Tore von Thomas Hartmann und Rene Martinett gingen die Falken in Führung. Nicolaus Borowski erzielte noch den Anschlusstreffer für Laurenzberg, trotzdem sicherte Bergrath sich den dritten Platz.

Einseitige Partie

Anschließend trafen im Endspiel Borussia Freialdenhoven II und die Sportfreunde Hehlrath aufeinander. Als Unparteiischer stand Jörg Vanwerck von Alemannia Aachen auf dem Platz. Das Spiel verlief recht einseitig. Die Borussia zeigte sich viel frischer, sicherer und kreativer als die Sportfreunde. In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen hauptsächlich auf der Seite Hehlrather ab, für die Borussen taten sich Unmengen von Torchancen auf. Die nahmen die Freialdenhovener auch wahr, so dass Keeper Renz Lechner gleich fünfmal vor der Halbzeitpause ins Leere griff. Die Sportfreunde Hehlrath wachten dann zu Beginn der zweiten Halbzeit zwar auf und zeigten neue Energie, doch wer zu spät kommt, der verpasst nun mal bekanntlich das Beste:

Mit 11:0 Toren entschied Borussia Freialdenhoven die Partie für sich und gewann damit das Turnier um den Indeplast-Cup 2009. Die Torschützen für Freialdenhoven waren Dennis Lehmann, Blenkle, Redding, Weber und Cetinkaya.

Vorsitzender Andy Willms war sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf, auch wenn das Wetter nicht mitspielte und aufgrund des Gewitters am Freitag das Einlagespiel ganz ausfiel. „Zum Abschluss des Turniers, möchte sich der Gastgeber FV Eschweiler nochmals bei allen Mannschaften für ihre Teilnahme bedanken. Weiterhin gilt Dank dem Sponsor dieses Turniers, dem Unternehmen Indeplastik.” Und schließlich galt ein Dankeschön allen Helfern, die dafür sorgten, dass dieses Turnier stattfinden konnte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert