Eschweiler - „Beswingter” Abend zum runden Geburtstag

„Beswingter” Abend zum runden Geburtstag

Letzte Aktualisierung:
Zu ihrem 40-jährigen Bestehen
Zu ihrem 40-jährigen Bestehen gab die Big-Band Swingers 71 ein Jubiläums-Konzert im Talbahnhof.

Eschweiler. „Überall schwelgt man in Erinnerungen” - also auch im Kulturzentrum Talbahnhof. Und da vielleicht sogar ganz besonders. Erinnerungen aus 40 Jahren Big-Band-Geschichte, Erinnerungen an vergangene Zeiten und legendäre Abende wurden wach.

Big-Band Nummer eins

Auch dies war in der Tat ein „ganz besonderer Abend”, das erkannte Moderator Robert Esser gleich zu Beginn der Jubiläums-Veranstaltung: das 200. Konzert der Swingers 71, Eschweilers Big-Band Nummer eins im Talbahnhof, in Eschweiler, mit Verwandten, Freunden und Liebhabern ihrer Musik.

Die Swingers 71 feierten ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Konzert „erster Klasse”, so Esser weiter. Rundum bot sich ein „fantastisches Bild”. Nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Publikum. Denn es war brechend voll. Auf jedem Stuhl und an allen Stehtischen tummelten sich junge und ältere Fans der orchestralen Musik. Piano, Trompete, Saxophon, Posaune, Flügelhorn, Schlagzeug und Gitarre bildeten dabei ein buntes musikalisches Potpourri der Klänge und ein harmonisches Zusammenspiel der einzelnen Instrumente. Dabei haben Eschweilers Bürger die Big-Band „nicht im Stich gelassen” und swingten zahlreich mit.

Einst gründeten Hajo Schroiff, Hans Werner Schmitz, Albert Engels und Karl Amendt gemeinsam die Swingers 71 in einem Wohnzimmer. Seither wuchs nicht nur die Big-Band auf rund 18 Mitglieder, sondern auch das Repertoire der Band auf rund 500 Titel. Sie spielen Traditional und Slow Swing sowie Modern Big Band Arrangements.

Vor allem aber sind sie Musiker aus Überzeugung, und viele von ihnen bleiben der Band so lange treu, wie es ihnen möglich ist. So auch der
Hatten nicht fast alle Zuhörer schon zu „New York, New York” von Frank Sinatra und „Pennsylvania 6500” von Glen Miller getanzt? Den dezent auf und ab wippenden Füßen zufolge, hatten sie es alle getan. Früher tanzten sie, heute dachten sie zurück an die vielen besonderen Abende, die von dieser Musik begleitet wurden.

1. Vorsitzende Hubert Krott, der für 35 Jahre, die er nun Mitglied der Big-Band ist, von Geschäftsführer Marc Boltz geehrt wurde. Ebenso viel Ehre und Dank galt Heinz Krüttgen, der einer der ersten Mitglieder der Band wurde und nun für 40 Jahre geehrt wurde. Ein wahrlich großer Abend für eine wahrlich große Band.

Nach rund eineinhalb Stunden musikalischem Programm forderte das Publikum einstimmig und unter Begleitung einiger begeisterter Pfiffe eine Zugabe und wurde nicht enttäuscht. „Wir sind klitschnass und brauchen Wasser” - doch auch wenn die Bühne scheinbar Sauna-ähnliche Temperaturen annahm, spielten sich die Musiker die Finger wund, um gemeinsam mit dem Publikum diesen Abend und auch ein bisschen sich selbst zu feiern.

Während die Swingers 71 gemächlich „den Rückzug” antraten, gab Büttenredner Alfred Wings im Rahmen des Abbaus einige Witze zum Besten. Er unterhielt das Publikum in gewohnt fröhlicher Manier und machte im Anschluss die Bühne frei für Fats von Gerolstein & Friends. Sie rundeten den musikalischen Abend mit eleganten Jazz-Klängen ab.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert