Bestzeiten beim 9. Internationalen Schwimmfest in Erkelenz

Letzte Aktualisierung:
Schwimmfest
Freuen sich über ihre Medaillen: Die Schwimmerinnen des SC Delphin waren beim Internationalen Schwimmfest in Erkelenz sehr erfolgreich. Foto: azv

Eschweiler. In Erkelenz fand mit 18 Vereinen aus dem In- und Ausland mit dem 9. Internationalen Schwimmfest ein letztes Kräftemessen vor den Ferien statt. Die Eschweiler Delphine starteten mit einer kleinen Mannschaft, um auf der kurzen Bahn noch einmal zu beweisen, was sie können.

Die Aussicht auf Ferien und Training im Freibad setzte noch einmal bei allen Schwimmerinnen Kräfte frei. So startete Pia Dreiner (Jahrgang ´94) über die Bruststrecken und wurde in persönlichen Bestzeiten überraschend jeweils Erste. Über 100 m Brust konnte sie in 1:27,03 ihre bisherige Bestzeit um drei Sekunden verbessern. Auch auf der 100m Schmetterling-Strecke sowie auf 100 m Lagen verbesserte sie ihre Bestzeiten und wurde Dritte ihres Jahrgangs.

Allein die Geschwister Haake konnten acht Medaillen mit nach Hause nehmen. Die ältere von beiden, Friederike (Jahrgang ´93), wurde über 100 m Brust in 1:26,62 Erste, ihre jüngere Schwester Annkathrin (´95) wurde über 100 m Freistil in 1:09,50 Siegerin.

Ein weiteres Geschwisterpaar mit Sandra (´95) und Verena Lander (´93) konnte die Medaillensammlung um vier Stück erweitern. So konnte Sandra Lander über 100 m Brust in 1:29,42 mit Bestzeit auf dem Podest stehen. Ihre Schwester Verena konnte sich auf allen Stecken gut verbessern. Mit einer Bestzeit in ihrer Hauptschwimmart Schmetterling war ihr die Silbermedaille in 1:21,21 Minuten sicher.

Katharina Stommel (´93) und Christina Mannich (´95) komplettierten das kleine Team mit guten Leistungen über 100 m Freistil. Christina schwamm in 1:13,62 Minuten, und Kati in 1:11,75 Minuten eine neue Bestzeit. Das ließ für die Staffelwettbewerbe viel erhoffen, und die Mädchen waren sehr motiviert.

Die Trainer wurden dann auch mit dritten Plätzen in der Freistil- und der Lagenstaffel zufriedengestellt. Anschließend konnten die Mädchen vom SC Delphin sich in der Bruststaffel noch steigern. In der Zeit von 2:40,35 Minuten wurden die Mädes über 4mal50 m Brust Erste und erhielten den Pokal für die beste Staffel.

Auch eine zweite Mannschaft der Delphine ging an den Start. Hier sprang die Betreuerin Eva Lotta noch in letzter Minute für eine erkrankte Schwimmerin ein und machte den Start damit überhaupt erst möglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert