Bergrather „Alten Herren“: 120 „Veteranen“ kickten hier schon

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
6095376.jpg
120 Spieler, drei Generationen, ein Team: Die „Alten Herren“ des SV Falke Bergrath feierten ihren runden Geburtstag und sind auch nach vier Jahrzehnten immer noch absolut fußballverrückt. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler. So ganz ohne Fußball sein wollten sie nicht: Als 1973 die 1. Mannschaft des SV Falke Bergrath um den heutigen Ehrenpräsidenten Gerd Schlösser beschloss, mit dem aktiven Spielbetrieb aufzuhören, gründete sie geschlossen die „Alten Herren“ von Falke, noch nicht ahnend, welche Erfolgsgeschichte Anfang der siebziger Jahre in Bergrath gestartet wurde.

Über vier Jahrzehnte hinweg kickten rund 120 „Alte Herren“ für Bergrath und galten viele Jahre als schier unschlagbar.

Mit viel Liebe zum Detail hatte Gerd Schlösser alte und aktuelle Mannschaftsfotos zusammengestellt und im Großformat ans Bergrather Vereinsheim geheftet, wo am Samstag die 40-Jahres-Feier der Altherren-Fußballabteilung für viel Stimmung sorgte.

Die Hosen waren in den Siebzigern noch wesentlich kürzer, die Haare voller und länger, aber an der Liebe zum Fußball hat sich bei den zahlreichen Gästen nichts geändert. Immer wieder wurden Anekdoten über erfolgreiche und merkwürdige Spiele, über Dia-Abende und Vereinstouren, die seit 40 Jahren regelmäßig stattfinden, sowie über die ein oder andere Kuriosität aus vier Jahrzehnten Bergrather Vereinsgeschichte ausgetauscht.

Sieben Gründungsmitglieder

Besonders freuen konnten sich Gerd Schlösser und Präsident Mike Winden darüber, dass sie mit Manfred Stolberger, Horst Münstermann, Peter Linzert, Rudi Gradel, Paul Mohr, Peter Jakobs und eben Gerd Schlösser selbst gleich sieben Gründungsmitglieder der „Alten Herren“ aus dem Jahre 1973 begrüßen konnten.

Dank der großen Unterstützung der Seniorenmannschaften an der Theke sowie des gesamten Vereins bei der Organisation und Durchführung wurde das Jubiläum der „Alten Herren“ zu einem gelungenen „Klassentreffen“. DJ „Steve“ und die Dudelsackgruppe „Hochland“ aus Heistern sorgten für musikalisch beste Unterhaltung, und den sportlichen Teil deckten Einlagespiele der gemischten F- und C-Junioren von Falke Bergrath sowie der befreundeten Altherren-Teams des SV Alemannia Mariadorf, FC Teutonia Weiden, SV Lambertsberg/Oberweiler nahe Bitburg, des SC Setterich, von Jugendsport Wenau und des TuS Langerwehe ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert