Eschweiler - Beim Konzert wird auch gelacht

Beim Konzert wird auch gelacht

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
Mit einer großartigen Stimme
Mit einer großartigen Stimme und viel Gefühl singt Katrin Vogel den bekannten Song „All I want for Christmas is you”.

Eschweiler. „Es ist für uns eine Zeit angekommen?”, eine Zeit für einen großen Auftritt und ein wunderbares Weihnachtskonzert des Städtischen Gymnasiums unter eben diesem Titel.

Mit einem gelungenen und abwechslungsreichen Programm aus traditionellen und modernen Weihnachtsbeiträgen versetzten die Chorgruppen der Schule ihr Publikum in die richtige Weihnachtsstimmung. Im Schein geschmückter Tannenbäume gaben die Schüler der Stufen 5 bis 12 die schönsten Weihnachtslieder zum Besten.

Immer wieder wurden auch bekannte Gedichte wie „Es ist Weihnachtszeit” von Schubert und „Die Weihnachtsgans” von Heinz Erhardt und kleine Texte gelesen. Eine besonders schöne Geschichte las Hannah Hennrich aus der 6e. Sie erzählte von der alten Babuschka, die die heiligen drei Könige traf und sich anschließend auf die Suche nach dem auserwählten Kind machte.

Losgelöste Atmosphäre

Unter der Leitung von Annette Zumbroich und am Flügel begleitet von Peter Schulz gaben die Schüler der Chöre auch gesanglich alles. Den Anfang machten, nach einem gemeinsamen Auftakt aller Chöre, die Singklassen 5a und 5d. Sie erhielten schon nach wenigen Tönen die ungeteilte Aufmerksamkeit des Publikums. Mit Liedern, deren Texte die Zuhörer manches Mal zum Lachen brachten, sorgten die kleinen Künstler für eine losgelöste Atmosphäre. So sangen sie zum Beispiel auch das Lied „Kalte Nasen”, in dem das leidige Thema der warmen Kleidung im Winter aufgegriffen wird, was bekanntlich oft zu Diskussionen zwischen Eltern und Kindern führt.

Die Sänger der Klassen 5 bis 12 sangen dann die wohl bekanntesten Weihnachtslieder und forderten die Zuhörer auf mitzusingen. Die kleinen Gäste durften sogar mit auf die Bühne, um den Chor bei Rolf Zuckowskis „Weihnachtsbäckerei” zu unterstützen.

Nach einer kurzen Pause, in der die Schüler Kekse und Getränke ausgaben, übernahm dann der Chor der Klassen 7 bis 12. Ein Höhepunkt dabei war wohl der Auftritt von Katrin Vogel (Jahrgangstufe 12). Sie meisterte ihren Soloauftritt mit dem Titel „All I want for Christmas is you” trotz Nervosität souverän und mit einer unglaublichen Stimme, die begeisterte.

Im Allgemeinen widmete sich der zweite Teil des Weihnachtskonzertes zum Großteil den amerikanischen Weihnachts­hits. Durch immer wieder eingeschobene Soli, zum Beispiel von Tabea Neaven, die „Singing on Christmas morn” interpretierte, entstand eine wunderbare Abwechslung. Zum Abschluss wurde es dann wieder etwas klassischer und für das Finale mit „Stille Nacht” kamen noch einmal alle 80 Sänger auf die Bühne.

Nachdem sich Chor- und Veranstaltungsleiterin Annette Zumbroich bei allen bedankt hatten, vor allem auch bei denen, die hinter der Bühne mitgewirkt hatten, gab es für sie noch eine besondere Überraschung. Die älteren Schüler, allen voran Kayleigh Ahlbach (10. Klasse), Ellen Rosewig und Charlotte Witt (beide 9. Klasse), hatten einen Liedtext gedichtet, um sich bei Frau Zumbroich auf originelle Art für alle Proben und Unternehmungen zu bedanken.

500 Euro für Unicef

Abschließend sangen alle Chöre zusammen „We are the world” als Zugabe und leitete so über zur Bitte um Spenden. Das Geld wird nämlich an die Unicef-Hilfe in Ostafrika gehen: 500 Euro kamen für die Aktion, die auch von unserer Zeitung unterstützt wird, zusammen. Der Abend war ein voller Erfolg und für die Schüler die Belohnung für die anstrengenden Proben. „Auf diesen Auftritt bereiten wir uns schon seit dem Sommer vor”, erklärt Frau Zumbroich im Anschluss an das Konzert.

Die Chöre treten nicht nur zu Schulkonzerten oder Schlulmusicals auf, sondern auch in der Öffentlichkeit. Zuletzt sangen sie zum Jubiläum der Raiffeisen-Bank. Für dieses Jahr war das Weihnachtskonzert aber der letzte große Auftritt. Schade für die Schüler, aber garantiert ein großartiger Abschluss für das Jahr 2011.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert