Eschweiler-Neu-Lohn - Beim Blausteinseecup des FC Rhenania Lohn starten 16 Teams

Beim Blausteinseecup des FC Rhenania Lohn starten 16 Teams

Von: tob
Letzte Aktualisierung:
8146920.jpg
Im vorigen Jahr eröffneten die Amateure von Alemannia Aachen den Blausteinseecup, in diesem Jahr sind die Frauen der Alemannia an der Reihe. Sie kicken gegen den Bundesligisten und diesjährigen Finalisten im DFB-Pokal der Frauen, SGS Essen. Foto: Tobias Röber

Eschweiler-Neu-Lohn. Die Fußball-Sommerpause der Amateure ist vorbei. Der 18. Blausteinseecup des FC Rhenania Lohn, der von unserer Zeitung präsentiert wird, steht vor der Türe. Gespielt wird in einem neuen Turniermodus. Der Kohlscheider BC, Titelträger des Vorjahres, ist nicht am Start. 16 Mannschaften aus der Region gehen auf Torejagd.

Es wird nicht wie gewohnt in Gruppen gekickt, sondern es werden gleich Achtelfinalspiele ausgetragen. Fußballfans finden erlesene Namen im Teilnehmerfeld, die einst in Verbands- und Oberliga kickten: TuS Langerwehe (jetzt in der Kreisliga A), JSV Baesweiler (Kreisliga A), SG GFC Düren 99 (Bezirksliga) und der FSV Geilenkirchen-Hünshoven (Kreisliga A) – um nur einige zu nennen. Neben Gastgeber Rhenania Lohn (Kreisliga A) treten weitere drei Teams aus der Indestadt an: Rhenania Eschweiler (Kreisliga C), SV St. Jöris (Kreisliga B) und die Sportfreunde Hehlrath (Kreisliga B).

Aber der Reihe nach: Los geht es bereits am Samstag, 19 Juli, mit einem besonderen Eröffnungsspiel. Die Frauen von Alemannia Aachen, die in der 2. Bundesliga kicken, treffen ab 18 Uhr auf die Bundesligamannschaft der SGS Essen.

Am Donnerstag, 24. Juli, 18.30 Uhr eröffnen Bezirksligist Jugendsport Wenau und A-Ligist TSV Donnerberg dann den 18. Blau-steinseecup, gefolgt von der Partie TuS Langerwehe gegen Rhenania Eschweiler, die um 20.15 Uhr angepfiffen wird.

Der Gastgeber greift am Freitag, 25 Juli, ins Geschehen ein. Um 18.30 Uhr ist der JSV Baesweiler Gegner im Stadion am Blausteinsee. Der frisch gebackene Aufsteiger SV St. Jöris kickt im Anschluss gegen den SV Kohlscheid.

Am Samstag, 26. Juli spielt ab 16 Uhr Hehlrath gegen Alemannia Mariadorf, um 18 Uhr steigt das Duell zwischen dem FSV Geilenkirchen-Hünshoven und VfR Übach-Palenberg.

Komplettiert wird das Achtelfinale am Sonntag. A-Ligist Fortuna Mönchengladbach kickt ab 15 Uhr gegen Fortuna Weisweiler, um 17 Uhr ist Anstoß der Partie SC Kellersberg (Kreisliga A) gegen SG GFC Düren 99.

Von Montag, 28. Juli, bis Donnerstag, 31. Juli, werden die Viertelfinalspiele ausgetragen. Anstoß ist jeweils um 19 Uhr. Die Halbfinalspiele sind für Samstag, 2. August, 16 und 18 Uhr, vorgesehen. Das Endspiel wird am Sonntag, 3. August, um 17 Uhr angepfiffen.

Die Oldie-Night findet am Freitag, 1. August, statt. Zu Musik eines DJs geht es um 20 Uhr los.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert