Eschweiler - Bei der Franz-Liszt-Gesellschaft wird das Kassenfoyer zum Konzertsaal

Bei der Franz-Liszt-Gesellschaft wird das Kassenfoyer zum Konzertsaal

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
Eion hochkarätiges Programm b
Eion hochkarätiges Programm bietet Jozsef Acs den Besuchern des Frühlingskonzerts in der Sparkasse an der Marienstraße am Sonntagvormittag. Mit von der Partie sind Silke Schimkat, Violetta Palatinus und Zsolt Medgyesi. Foto: Stefan Hermann

Eschweiler. Der Start in den Muttertag verspricht ein musikalischer Hochgenuss für den Liebhaber klassischer Musik zu werden. Vorausgesetzt, er ist am kommenden Sonntagvormittag zu Gast beim Konzert „Musikalischer Frühling”, mit dem die Franz-Liszt-Gesellschaft Eschweiler ihr 30-jähriges Bestehen feiert.

Ab 11 Uhr werden Violetta Palatinus (Sopran und Flöte), Jozsef Acs (Klavier), der 17-jährige Pianist Zsolt Medgyesi sowie die Aachener Konzertsängerin Silke Schimkat die Zuhörer in der Sparkassengeschäftsstelle Marienstraße mit Werken von unter anderem Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin, Antonin Dvorak, Camille Saint-Saens und natürlich Franz Liszt verzaubern.

„War unsere erste gemeinsame Veranstaltung vor inzwischen drei Jahren für uns noch musikalisches Neuland, können wir nun auf einen kleinen Konzertsaal mit einer hervorragenden Akustik verweisen”, erinnert Sparkassen-Gebietsdirektor Klaus Wohnaut an den Beginn der Kooperation zwischen der Franz-Liszt-Gesellschaft und dem Geldinstitut.

Konzertsaal voll besetzt

Und der damalige Erfolg dürfte sich wiederholen, denn mit bereits 160 angemeldeten Personen wird der Konzertsaal vollbesetzt sein. „Die Gäste dürfen sich auf ein hochklassiges Programm freuen”, blickt auch Siegfried Tschinkel, der am Sonntag als Moderator fungieren wird, dem Ereignis mit Vorfreude entgegen.

Nach der Begrüßung durch Klaus Wohnaut wird Jozsef Acs mit Beethovens Sonate c-Moll op. 13 „Pathetique” am Flügel das Konzert eröffnen. Zsolt Medgyesi, der bereits die Aufnahme an der Musikakademie in Budapest sicher hat, gibt anschließend die Ballade g-Moll op. 23 von Frédéric Chopin zum Besten.

Auf eine Kostprobe der großartigen Altstimme von Silke Schimkat, die bereits bei der Aufführung der Graner Messe im Aachener Dom für die Franz-Liszt-Gesellschaft Eschweiler auftrat, dürfen sich die Zuhörer freuen, wenn die „Habanera” aus dem ersten Akt von Bizets Oper „Carmen” erklingt. Die Arie der Rusalka aus dem ersten Akt der gleichnamigen Oper von Antonin Dvorak, dargeboten von Sopranistin Violetta Palatinus, schließt den ersten Teil des Jubiläumskonzerts ab. Fast jedenfalls, denn einige von Violetta Palatinus unterrichtete Kinder haben noch eine Überraschung parat. „Auch nach der Pause hält das Konzert weitere Leckerbissen bereit”, ist Siegfried Tschinkel überzeugt.

Neben dem „Musikalischen Frühling” haben die Verantwortlichen der Franz-Liszt-Gesellschaft noch weitere Aktivitäten im Jubiläumsjahr geplant. Mit Unterstützung des Eschweiler Geschichtsvereins soll die Historie der Gesellschaft digitalisiert werden, bevor vom 24. September bis zum 5. Oktober mit einer Ausstellung in der Sparkassengeschäftsstelle Marienstraße auf die drei Jahrzehnte der Franz-Liszt-Gesellschaft zurückgeblickt wird. Am Samstag, 6. Oktober, folgt dann gemeinsam mit der Städtischen Musikgesellschaft, die in diesem Jahr 150 Jahre alt wird, ein Konzert im Ratssaal.

„Ein besonderes Anliegen von uns ist es, mit Dr. Ottmar Jansen den Gründer unserer Gesellschaft mit einer Kranzniederlegung an seinem Grab zu ehren”, nennt Violetta Palatinus ein weiteres Vorhaben. Doch zunächst steht der „Musikalische Frühling” im Blickpunkt. der Eschweuiler Musikfreunde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert