Radarfallen Blitzen Freisteller

Bei den St.-Blasius-Schützen ist man noch gerne Majestät

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
Die neuen Majestäten der St.-
Die neuen Majestäten der St.-Blasius-Schützenbruderschaft Kinzweiler: Schülerprinzessin ist Jessica Gauer, Pascale Krieger ist der neue Jugendprinz und Timo Becker der König der Schützen. Foto: Laura Beemelmanns

Eschweiler. Bei ihnen seien die Majestäten stets komplett, erklärte der Bezirksjungschützenmeister der St.-Blasius-Schützenbruderschaft Kinzweiler, Michael Müller.

Potenzielle Könige, Prinzen und Prinzessinnen versammeln sich nun einmal gerne am Schützenheim und schießen so lange auf den grünen Holzvogel, bis sein letztes Stündlein geschlagen hat. Anwärter gebe es immer, Sieger auch. In Kinzweiler seien die Majestäten noch gerne Majestäten.

Ausgiebig gefeiert wird dann hinterher. Doch der jährliche Vatertags-Vogelschuss ist nicht nur eine traditionelles Veranstaltung für die Schützen, sondern auch für jede Menge Gäste. „Dank dem guten Wetter heute sind sehr viele Gäste gekommen”, so Müller. Und sie hatten allen Grund dazu: Eine Kletterwand, Entenangeln, je eine Schießbude und eine Wurfbude und als ganz besonderer Höhepunkt ein sechs Mal sechs Meter großes Planschbecken mit Waterwalking-Balls. Die großen luftgefüllten Bälle, die aussehen wie überdimensionale Seifenblasen bieten Platz für je eine Person, die mit Hilfe der durchsichtigen Kugel mehr oder weniger elegant über das Wasser laufen kann. „Das Becken hat in diesem Jahr Premiere und kommt sehr gut an”, stellte Müller fest. In der Tat kam es gut an, denn je später der Abend, desto mehr Schützen saßen darin - in den Bällen versteht sich, nicht im Planschbecken.

Doch eigentlich sollte ja ein würdiger Schützenkönig gefunden werden. Etwa sechs Stunden lang wurden Schülerprinzessin, Jugendprinz und König ermittelt. Ein Schuss nach dem anderen schallte durch ganz Kinzweiler, bis nach 52 Schuss Jessica Gauer als Schülerprinzessin feststand, sich Pascale Krieger nach 51 Schuss gegen sechs weitere Anwärter durchsetzte und Jugendprinz wurde und sich Timo Becker nach 78 Schuss gemeinsam mit seiner Frau Alexandra den Königstitel sicherte.

Mit den drei Siegern freute sich nicht nur der „alte” König und Bezirkskönig Jochen Dickmeis, sondern eine ganze Schützenbruderschaft, die den Majestäten mit einem kleinen Ständchen herzlich zum Sieg gratulierten.

Es gibt in Kinzweiler folglich genügend Gründe, um zu feiern, denn Pfingsten findet das Schützenfest statt. Beginn ist am Freitag, 25. Mai, um 19 Uhr mit der Karibik- Night in der Festhalle Kinzweiler. Am Pfingstsamstag, 26. Mai, bitten die Schützen um 16.30 Uhr zum Zapfenstreich. Anschließend findet um 18 Uhr die Krönungsmesse in der Pfarrkirche statt, bevor um 19 Uhr der große Königszug startet. Tanzeröffnung ist dann um 20.30 Uhr, und die Königin wird um 21.45 Uhr gekrönt.

Am Pfingstsonntag, 27. Mai, geht es um 11 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen im Schützenheim weiter, und auch am Pfingstmontag, 28. Mai, gibt es ein volles Programm: Die Schützen wecken um 7.30 Uhr „das Dorf”, denn um 9.30 Uhr trifft man sich zur Heiligen Messe in der Pfarrkirche. Um 11.30 Uhr schließt sich ein Frühschoppen an, und um 15 Uhr ist die Tafel mit Kaffee und Kuchen gedeckt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert