Barbusiger Schutzengel nimmt eine Auszeit

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
engel_bu
Am Montagmorgen ist der Engel, dessen Flügel zuvor demontiert wurde, fachmännisch abgesägt und zwischengelagert worden.

Vor wenigen Jahren noch sorgte er für eine Welle der Empörung: der barbusige Engel, den Holzkünstler Gotthardt Walter aus einem kronenlosen Silberahorn-Stamm an der August-Thyssen-Straße schälte. Jetzt ist der längst akzeptierte „Schutzengel” von seinem Standort nahe dem Berufskolleg verschwunden.<br /> <br />

Eschweiler. Nicht der Engel, aber der ihn tragende Stamm war marode. Montagmorgen wurde der Engel, dessen Flügel zuvor dremontiert wurden, deswegen fachmännisch abgesägt und zwischengelagert.

Nach einer Besichtigung konnte Kulturmanager Max Krieger den Künstler Gotthardt Walter überzeugen, den Engel zu restaurieren. Mit neuem Unterbau soll er demnächst an anderer Stelle wieder aufgestellt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert