Bahn-Anwohner atmen auf: Hupen hat ein Ende

Letzte Aktualisierung:
Eschweiler Bahn
Ist verlegt worden: Der Bahnübergang an der Stoltenhoffstraße. Damit hat das nervige Hupen der Züge ein Ende, sehr zur Freude der Anwohner. Foto: Michael Cremer

Eschweiler. Die Arbeiten zur Verlegung des Bahnübergangs „Stoltenhoffstraße” sind abgeschlossen. Der alte Bahnübergang „Stoltenhoffstraße”, im nicht ausreichend einsehbaren Kurvenbereich der Euregiobahn-Strecke gelegen und damit Auslöser des aus Sicherheitsgründen erforderlichen Hup-Signals der durchfahrenden Züge, wurde komplett zurückgebaut.

An seiner Stelle wurde ein neuer Bahnübergang „Nördlich Odilienstraße”, rund 200 m östlich der bisherigen Querung unmittelbar unterhalb des Brückenbauwerks „Rue de Wattrelos”, errichtet.

Nach der Verlegung des Bahnübergangs in einen geraden und weithin einsehbaren Streckenabschnitt werden die Züge der Euregiobahn künftig beim Durchfahren des Übergangs kein Pfeifsignal mehr geben, so dass die bisherige, jahrelange Lärmbelästigung der Anwohner abgestellt ist.

Allerdings werden die Fußgänger, die diese Bahnquerung nutzen, nachdrücklich gebeten, entsprechende Vorsicht walten zu lassen und sich zu vergewissern, dass eine gefahrlose Überquerung der Bahntrasse möglich ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert