Eschweiler - Ausleihe der Schulbibliothek des Gymnasiums jetzt pc-gesteuert

Ausleihe der Schulbibliothek des Gymnasiums jetzt pc-gesteuert

Von: smb
Letzte Aktualisierung:
gymnasbib_bu1
Neue Wandfarbe, neue Regale, neue Bücher und viel Lesefreude für die Schüler, die Bibliotheks-AG, ihre Betreuer und Schulleiter Dr. Friedhelm Mersch. Foto: Sarah Maria Berners

Eschweiler. „Die neue Bibliothek ist richtig schön geworden”, findet Fabienne Waßenne. Die Wände haben einen frischen, gelben Anstrich bekommen, in den neuen Regalen stehen neue Bücher penibel sortiert. „Wir haben die Bücher in Sachgruppen unterteilt und dann nochmal alphabetisch geordnet”, erklärt Fabienne Waßenne fast so, als wäre sie eine richtige Bibliothekarin.

„Wir” - das ist die Bibliotheks-AG des Städtischen Gymnasiums mit ihren Betreuern.

Jetzt wird gescannt

Mit Sortieren, Ordnen und Bücherschleppen war die Arbeit aber nicht getan. „Wir haben jetzt ein Computersystem für die Ausleihe”, erklärt Fabian Hündgen, während er gebannt auf den Laptop blickt und den Scanner in der Hand hält. „Damit das funktioniert, mussten wir vorher natürlich auf alle Bücher einen Strichcode kleben.” „Und dann noch eine Schutzfolie, damit der Code auch lange hält”, fügt Fabienne hinzu.

Fabienne, Fabian und ihr Team aus der Bibliothek-AG sind zufrieden. Die kleiner Schulbibliothek sieht jetzt viel hübscher aus und macht Lust auf´s Lesen. Und bald soll auch die Recherche nach spannenden Büchern am Computer möglich sein. „Wir hatten zwar viel zu tun, aber es hat uns immer Spaß gemacht. In der Bibliotheks-AG ist es nämlich lockerer als im Unterricht”, verrät Fabian grinsend.

Natürlich ist die modernisierte Bibliothek nicht allein den Kindern zu verdanken. Die haben zwar kräftig mit angepackt, das Geld dazu hat allerdings der Förderverein der Schule beigesteuert. Die alten Regale waren marode und nicht mehr standsicher, der Raum renovierungsbedürftig, der Buchbestand veraltet und eine Software für Erfassung und Ausleihe gab es bisher nicht. Jetzt ist alles auf dem neusten Stand. Nach dem Motto „Bibliotheken rechnen sich nicht, aber sie zahlen sich aus”, hat der Förderverein gerne Geld in die Hand genommen, um den Schülern der Jahrgangsstufen 5-7 etwas Gutes zu tun und das Mittagspausenangebot zu bereichern.

„Wir haben Krimis, Fantasygeschichten und englische Bücher”, erklärt Junior-Biliothekarin Fabienne. „Und natürlich jede Menge Sachbücher”, fügt Felix Miseré hinzu. Die AG-Kinder sind natürlich selbst begeisterte Leseratten, Krimis lesen sie besonders gerne. „Und deswegen glaube ich auch, dass die anderen Kinder diese Bücher besonders oft ausleihen”, sagt Fabienne.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert