Auf dem Weg zurück zum Kultcharakter

Letzte Aktualisierung:
6070696.jpg
Organisatoren und Musiker freuen sich auf die nächste Auflage von Rock am Pool. Foto: Gisa Stein

Eschweiler-Dürwiß. Das Festival „Rock am Pool“ im Dürwisser Freibad hatte in den 80er und 90er Jahren Kultcharakter. Dann kam die Pause. Jetzt schickt sich „Rock am Pool Reloaded“ an, den Status des Vorbildes zu erreichen. Die Mischung am kommenden Samstag, 24. August, verspricht in jedem Fall ein fulminantes Rock-Ereignis: drei junge lokale Bands, eine Veteranen-Formation und als Krönung die Toten-Hosen- und Ärzte-Coverband „Alex im Westerland“.

Party-Stimmung am Pool ist ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) garantiert!

Die Mobile Jugendarbeit Eschweiler hat vor zwei Jahren bei den Neuauflagen die Rolle der OJE (Offene Jugendarbeit Eschweiler) übernommen. Sie organisiert das Spektakel. Aber eben wie damals nicht alleine, sondern mit einem großen Stab ehrenamtlicher Helfer, die tatkräftig mit anpacken. Schließlich steckt kein kommerzieller Veranstalter dahinter, sondern jeder Cent, der am Samstag verdient wird, wird in Jugendprojekte der Stadt gesteckt. Schirmherr ist jemand, der sich mit größeren Veranstaltungen bestens auskennt: Kulturmanager Max Krieger, der die jungen Pool-Rocker unterstützt.

Das Deutsche Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk und die Mitarbeiter des Freibads helfen ebenfalls mit und garantieren, dass man sich bis 22 Uhr in die Fluten stürzen kann. Eine willkommene Abwechslung zwischen den Acts auf der Bühne.

Dort präsentieren sich erfreulicher Weise auch zwei Newcomer-Bands: „Banana Weed“ schaffte es auf Platz 2 beim Band-Wettbewerb im Jugendtreff „Check in“. Erst seit wenigen Monaten beisammen, begeisterten die Musiker mit Cover- und eigenen Stücken beim Familientag der Städteregion. Jetzt soll zum Auftakt von „Rock am Pool“ der Rock und Punk losgehen!

Beim Band-Contest sicherte sich „Lost & Found“ den Platz vor dem Headliner: Zwischen 15 und 17 Jahre ist das Quartett gerade einmal alt, doch sie haben sich der Musik der Väter und Großväter verschrieben. Rock‘n‘Roll ist angesagt. Klar, dass Sängerin Carlotta Binkowski, Gitarrist Max Kück, Bassist Jan Kück und Schlagzeuger Leon Klein keine Gelegenheit auslassen, mächtig Gas zu geben.

Die Band Nummer zwei beim Festival kehrt zu ihren Wurzeln zurück: „The Radio Broadcast“. Die Combo gründete sich einst in Eschweiler. Am Freibad werden die vier Männer ihre Mischung aus Alternative und Indie-Rock unplugged, also ohne technischen Schnickschnack präsentieren. Nach einer längeren Verschnaufpause verspüren sie wieder mächtig Lust, die Bühne zu rocken.

Die Männer von „Offcross“ können sich noch gut daran erinnern, wie vor 20 Jahren bei „Rock am Pool“ gefeiert wurde. Einige Musiker der Veteranenband griffen schon in den 90er Jahren als Headliner in die Saiten. Die Eschweiler Band hat sich das Beste von damals bewahrt: die Energie. Ohnehin lassen sich die Vier nicht in eine Schublade packen. Eine Prise Metal, etwas Progrock, manchmal sogar Ausflüge in Reggae und Funk – querbeet eben, oder besser: Offcross!

Explosive Rockshow

Eine explosive Rockshow setzt die Schlussakkorde hinter „Rock am Pool Reloaded“: „Alex im Westerland“ verbinden den Witz und Charme von Die Ärzte und die Energie von Die Toten Hosen. Die vier Frankfurter spielen sich durch die Hits der beiden deutschen Punkrock-Urgesteine. Dies machen sie so gut und so voller Hingabe, dass sie beim Wettbewerb „Hessen rockt“ das Finale erreichten. Was die Vier garantieren: einen Abend voller mitreißender Songs, eine fantastische Bühnenshow und einen Muskelkater am nächsten Tag.

Im Vorverkauf gibt es die Karten zum Preis von 8,50 Euro (Jugendliche 6,50 Euro) in der Musikkneipe Der kleine Gürzenich, bei Ringfoto Schaffer und im Jugendtreff Check in. An der Abendkasse sind die Tickets für zehn Euro (Jugendliche acht Euro) zu bekommen. Was noch fehlt? Gutes Wetter. Aber auch das ist bei „Rock am Pool“ Tradition.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert