Eschweiler-Dürwiß - Athleten des SV Germania zeigen ihr Können

Athleten des SV Germania zeigen ihr Können

Letzte Aktualisierung:
14176050.jpg
Gingen internationale für den SV Germania Dürwiß an den Start: Petra Bertram und ihre Mutter Maria Bertram.

Eschweiler-Dürwiß. Die Langläufer des SV Germania Dürwiß machten auch im Februar trotz Winterzeit keine sportliche Pause, sondern waren läuferisch vielfach aktiv. Den Auftakt dazu machte Burghard Pütz, der zweimal bei verschiedenen Läufen der Winterlaufserie in Köln-Porz vertreten war.

Beim Insellauf auf der Rheininsel Grafenwerth bei Bad Honnef war Anton Gruben für den SV Germania mit Erfolg dabei, während Udo Jumpertz und Friedhelm Simon in Monschau beim Treppenlauf über gefühlte 1000 Stufen den besonderen Reiz treppauf und treppab verspüren konnten.

Ganz besonders taten sich in vergangenen Monat aber Maria Bertram und ihre Tochter Petra Bertram hervor, die wieder einmal international an den Start gingen – dabei Maria Bertram zweimal als Altersklassenbeste. Auf den Halbmarathon in Alleur/Belgien folgten dann noch Starts bei den Läufen in Geleen/Niederlande, am Karnevalssamstag in Mönchengladbach-Hardt und einen Tag später in Bilzen/Belgien.

Der „Printencross“ der Aachener Turngemeinde, der auch als Kreismeisterschaft galt, brachte dann gleich drei Kreismeistertitel für den SV Germania; namentlich für Patrick Vonderhagen, Ralf Bongen sowie Rainer Wick. Gerd Bongen, Markus Breuer sowie Anton Gruben belegten dabei jeweils die 2. Plätze.

Friedel Dickmeis von den schnellen Inlinern des SV Germania konnte zum Abschluss der Hallensaison noch mit einem besonderen Erfolg aufwarten, denn bei den hochkarätig besetzten NRW-Hallenmeisterschaften in Köln belegte er den 2. Platz der Masters-Altersklasse.

Dazu gehörten verschiedene Ausscheidungs- und Punkterennen, bei denen am Schluss das Feld der Läufer immer kleiner wurde, weil überrundete Fahrer ausscheiden mussten. Nun aber geht es in den kommenden Wochen weiter mit den Vorbereitungen für die Freiluftrennen (erster Start am Osterwochenende in Paderborn).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert