Arbeitslosenquote in Eschweiler steigt auf 10,9 Prozent

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Arbeitslosigkeit in Eschweiler ist im April um 88 auf 3019 gestiegen (1634 Männer, 1385 Frauen). Im Vergleich zum Vorjahr gab es 110 Arbeitslose weniger.

Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im April 10,9 Prozent (März: 10,6 Prozent) , das ist die zweithöchste im Bezirk der Aachener Arbeitsagentur. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 11,2 Prozent belaufen.

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen, die länger als ein Jahr ohne Job sind, erhöhte sich von 1117 auf 1148. Bei den jugendlichen Arbeitslosen (15 bis 19 Jahre) stieg die Zahl der Arbeitslosen von 68 auf 80.

Im April meldeten sich 640 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 183 Personen oder 40 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig fielen 555 Personen aus der Arbeitslosenstatistik heraus, 102 oder 23 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

In der Geschäftsstelle Eschweiler waren im April 272 Stellenangebote registriert, gegenüber März ist das ein Plus von 25. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 17 Stellen weniger.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert