Eschweiler - Am Montag rollen die Bagger an

Am Montag rollen die Bagger an

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Der Auftrag über Bauarbeiten zur Erneuerung des Kanals und der Fahrbahn in der Karl-Arnold-Straße und in der Römerstraße im Abschnitt zwischen Am Hochhaus und Freiherr-vom-Stein-Straße im Stadtteil Dürwiß wurde erteilt.

Die Stadt Eschweiler investiert ca. 1.543.000 Euro in diese Kanal- und Straßensanierung (Hauptkanal: 560.000 Euro, Kanalhausanschlüsse: 72.000 Euro, Straßenbau 911.000 Euro).

Mit der Bautätigkeit wird bereits am heutigen Montag im Kreuzungsbereich Karl-Arnold-Straße - Sebastianusstraße begonnen. Von dort aus wird zunächst der Hauptkanal erneuert. Unmittelbar im Anschluss werden die Kanalhausanschlüsse an den neuen Hauptkanal angeschlossen, ehe der abschließende Straßenbau erfolgt. Im Zuge der Arbeiten werden auch die Leitungen des Versorgungsnetzes der regionetz GmbH erneuert. Die Arbeiten werden aller Voraussicht nach noch im Jahr 2014 abgeschlossen.

Busse fahren andere Routen

Um einen zügigen Baufortschritt zu erzielen, werden die Arbeiten unter Vollsperrung von einzelnen Straßenabschnitten erfolgen. Die betroffenen Anlieger erhalten hierüber im Vorfeld gezielt Informationen über Postwurfsendungen.

Der Anliegerverkehr wird, soweit es das Baugeschehen erlaubt, aufrechterhalten. Trotzdem sind zeitweise Beeinträchtigungen für einzelne Anlieger nicht auszuschließen. Es wird daher schon jetzt um Verständnis für die mit der Bautätigkeit entstehenden Unannehmlichkeiten gebeten.

Für die Dauer der Maßnahme werden die Busse der Aseag einen geänderten Linienweg fahren (Stresemannstraße - links Lürkener Straße - rechts Kurt Schumacher Straße - rechts Grünstraße - rechts Stresemannstraße). Die Haltestellen „Am Hochhaus“ und „Karl-Arnold-Straße“ werden während der Baumaßnahme nicht mehr angefahren, Ersatzhaltestellen können leider nicht eingerichtet werden.

Straßenbeleuchtung

Neben der Bautätigkeit in der Karl-Arnold-Straße und der Römerstraße wird auch in größerem Umfang die Straßenbeleuchtung im Stadtteil Dürwiß erneuert. Die Kosten hierfür betragen rund 316.000 Euro. Diese Arbeiten umfassen die folgenden Straßen: Römerstraße (Nebenstraße) zwischen Grünstraße und Freiherr-vom-Stein-Straße, Römerstraße zwischen Am Hochhaus und Weisweilerstraße, Römerstraße zwischen Römerstraße und Knappenweg, Knappenweg, August-Schmidt-Straße, Breslauer Straße, An der Waidmühle, Stresemannstraße, Freiherr-vom-Stein-Straße.

Diese Arbeiten finden ohne Straßensperrungen statt. Allerdings wird die Einrichtung von Halteverbotsstecken notwendig sein, um das jeweils erforderliche Baufeld von parkenden Fahrzeugen frei zu halten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert