Als Köbes unterwegs für den guten Zweck

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
raiba5_
Gemeinsam mit Prinz Stefan und Zeremonienmeister Dieter spendete die Raiffeisenbank den Erlös des karnevalistischen Fettdonnerstag-Empfangs an vier Projekte. Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. Bei frühlingshaften Temperaturen und den ersten brutzelnden Würstchen auf dem Grill denkt zwar kaum noch jemand an die zurückliegende Fastelovendszeit, die Raiffeisen-Bank Eschweiler hat ihr Versprechen aus der jecken Zeit aber nicht vergessen.

Daher überreichten die Vorstandsmitglieder Johannes Gastreich und Wolfgang Hördemann nun gemeinsam mit Prinz Stefan und Zeremonienmeister insgesamt 2500 Euro an vier soziale Projekte.

1000 Liter Fassbier brachten 23 Banker beim karnevalistischen Empfang an Fettdonnerstag unters närrische Volk. Den kleinen Obolus, den jeder Jeck damals entrichten musste, legten die Raiffeisen-Banker allerdings nicht auf die hohe Kante, die gesamten Einnahmen wurden nun für den guten Zweck gespendet.

Über 500-Euro-Schecks freuten sich neben Caroline Pinkert vom Verein „Lernen Fördern”, Reinhold Bongart und Dr. Wolfgang Hagemann vom „Förderverein für die Rehabilitation Psychisch Kranker und Behinderter”. Ebenfalls 500 Euro erhielt Anita Permantier für die heilpädagogische Kindertagesstätte Katharina Fey in Kinzweiler.

Stolze 1000 Euro wandern auf das Konto des „Förderkreises Schwerkranke Kinder”. Mit der zweckgebundenen Spende möchten Annemarie Priem und Elke Henche die Anschaffung eines Transportmittels für ein schwer krankes Kind ermöglichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert