Abschied von Säulen der KG Eefelkank

Letzte Aktualisierung:
5198614.jpg
Wilfried Spieß (7.von rechts) und Karl-Heinz Ohler (2. von rechts) übergaben ihre Ämter an den neuen Vorstand der KG Eefelkank. Foto: Sonja Essers

Eschweiler-Hastenrath. Nach zwölf Jahren legten Vorsitzender Wilfried Spieß und Kassierer Karl-Heinz Ohler in der Jahreshauptversammlung der KG Eefelkank ihre Ämter nieder. Fast 100 Aktive hatten sich am Freitag im Vereinsheim eingefunden, um über die Zukunft des Vereins zu entscheiden.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Wilfried Spieß blickte Geschäftsführer Markus Breuer in seinem Bericht auf eine erfolgreiche Session zurück. Außerdem konnte die Gesellschaft in diesem Jahr drei Neuzugänge verbuchen. So wurden Thomas Deising, Achim Macinkowski und Peter Schleip an diesem Abend offiziell in die Gesellschaft aufgenommen.

Bevor der Vorstand von den Anwesenden entlastet wurde, dankte Vorsitzender Wilfried Spieß den Aktiven für die jahrelange Unterstützung. Auch Kassierer Karl-Heinz Ohler versicherte den Mitgliedern, dass er gerne im Vorstand gearbeitet habe und dankte ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen.

Bevor man jedoch die Neuwahl des Vorstandes anging, richtete Präsident und Versammlunsgleiter Michael Schümmer noch einige persönliche Worte an die beiden ausscheidenden Vorstandsmitglieder. „Diese Versammlung hat einen historischen Charakter, denn für uns geht heute Abend eine Ära zuende“, begann Schümmer seine Rede. In dieser ließ er Revue passieren, wie bedeutsam die Arbeit von Spieß und Ohler für die Gesellschaft war und auch heute noch ist. Karl-Heinz Ohler, der seit 40 Jahren dem Verein angehört, beschrieb der Präsident liebevoll als „knausrigen Kassierer“. „Trotzdem warst Du der Kassierer, den die Gesellschaft gebraucht hat.“, erzählte Schümmer.

Wilfried Spieß, der 13 Jahre dem geschäftsführenden Vorstand angehörte, fungierte stets als Bindeglied zwischen den verschiedenen Ortsvereinen in Hastenrath. „Du hast in dieser Zeit viele schwierige Situationen meistern müssen.“, berichtete Schümmer und fügte hinzu: „Trotzdem hast Du den Verein mit Deinem unermüdlichen Einsatz und viel Enthusiasmus immer weiter nach vorne gebracht.“

Als Dank für ihre jahrelange, hingebungsvolle Arbeit stimmte Schümmer für die scheidenden Vorstandsmitglieder das „Heimatleedche“ an. Dieser emotionale Moment war nicht nur für die vielen Mitglieder, die lautstark und stolz mitsangen, sondern auch für Spieß und Ohler etwas ganz Besonderes.

Nun stand die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Für die kommenden zwei Jahre setzt sich dieser wie folgt zusammen: Christian Wolny (1. Vorsitzender), Dirk Grün (2. Vorsitzender), Markus Breuer (1. Geschäftsführer), Stefan Kaever (2. Geschäftsführer), Stefan Spieß (1. Kassierer), Dr. Thomas Doege (2. Kassierer), Thomas Beiß (Jugendwart). Der Vorstand wird komplettiert durch die Beisitzer Marco Codes, Jürgen Engelhardt, Thomas Hackenbroich, Achim Mohr und Klaus Tiede. Als Kassenprüfer fungieren Hans Kaltenhäuser, Rainer Siffrin und Wilfried Engels.

Die Wahl des Präsidenten findet erst im kommenden Jahr statt. So behält Michael Schümmer dieses Amt weiterhin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert