20. Diaporamaschau: Aufnahmen vom Elsass bis Norwegen

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
8981288.jpg
Zeigten ihrem begeisterten Publikum in der Sparkasse ihre schönsten Aufnahmen: Die Film- und Fotofreunde Eschweiler. Foto: Timo Müller

Eschweiler. Das beste Bild entsteht immer im Auge des Fotografen – und zwar bereits vor der Aufnahme. Und wer dann noch die Technik bis ins Detail beherrscht, darf sich über ein perfektes Ergebnis freuen.

Die Film- und Fotofreunde Eschweiler sind wahre Meister der Fotografie. Das zeigten sie bei ihrer 20. Diaporamaschau in der Sparkasse an der Marienstraße. Rund 120 Besucher waren der Einladung gefolgt und wurden nicht enttäuscht. Nach der Begrüßung durch den Film- und Fotofreunde-Vorsitzenden Harry Reimer und den Leiter der Sparkasse, Lothar Müller, zeigten die Film- und Fotofreunde acht Bilderserien zu atmosphärischen Klängen.

Den Anfang machte Horst Winter, der die Zuschauer mit seinen Bildern von wunderschönen Fachwerkhäusern faszinierte und in beschauliche Gässchen ins Elsass entführte. Es folgten detailreiche Makros (Nahaufnahmen) von Blüten, Libellen, Schmetterlingen und so manch anderen bezaubernden Motiven aus der Natur, die Helmut Olivier bei seiner Motivsuche vor die Linse bekam. Harry Reimer präsentierte seine beschaulichen Fotos aus der Vulkaneifel am Laacher See zu den Klängen von Vivaldi.

Unglaubliche Artenvielfalt

Mit der Serie „Sommer am Blau-steinsee“ beeindruckte Leo Göbbels die Besucher mit der unglaublichen Artenvielfalt und Schönheit der direkten Umgebung der Inde-stadt. Nach der Pause ging es mit den Werken von Michael Bremen weiter, untermalt von spanischer Musik. Bremen hatte sich auf der Baleareninsel Mallorca umgesehen und Fotos geschossen, die zum Träumen von Sonne und Urlaub einluden. Danach ging es ins hohe Venn: Harry Reimer hatte wunderschöne Bilder von der Vereinswanderung mitgebracht. Joachim Reisgen zeigte mit der Serie „Eine Reise mit Hurtigruten“ faszinierende Aufnahmen von Fjorden, Städten und Küstenstreifen aus Norwegen. Die Diaporamaschau endete mit Peter Hecks Makrofotografien aus dem eigenen Garten.

Die Film- und Fotofreunde Eschweiler, die im nächsten Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiern, würden sich über neue Mitglieder sehr freuen. Wer Interesse an Film und Fotografie hat, ist herzlich eingeladen, den Treffen an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat, jeweils um 19.30 Uhr, im Martin-Luther-Haus an der Moltke­straße, beizuwohnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert