bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

130-jähriges Bestehen: Stiftungsfest beim Sängerbund Dürwiß

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
6445913.jpg
Seit 130 Jahren ist der MGV Sängerbund Dürwiß fester Bestandteil des Kulturlebens in Dürwiß und Eschweiler. Am Sonntag gestalteten die Sänger den Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Bonifatius. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Er gehört zu den festen Größen der Chorlandschaft Eschweilers und Umgebung. 35 Jahre lang trug er den Titel „Meisterchor“. In diesem Jahr feiert der Männergesangsverein Sängerbund 1883 Dürwiß sein 130-jähriges Bestehen.

Am Sonntag gestalteten die Sänger unter der Leitung von Achim Prinz gemeinsam mit ihren Mitsängern der Chorgemeinschaft Hastenrath die Messe in der katholischen Pfarrkirche St. Bonifatius musikalisch, bevor sie zum Stiftungsfest in die Gaststätte „Zum alten Rathaus“ einluden.

Mit dem Lied „Kommt herbei, singt ein Lied“ unterstrich die Gemeinde bereits zu Beginn des Gottesdienstes die Bedeutung, die die Musik und der Gesang auch für den Glauben haben. Im weiteren Verlauf der Eucharistiefeier stimmten die Chorsänger die Lieder „Herrgott allmächtiger“, „Sancta Maria“ sowie das „Vater unser“ an.

Pfarrer Ralph Osnowski dankte dem Chor im Namen der gesamten Gemeinde. „Sie feiern in diesem Jahr einen wahrlich stolzen Geburtstag“, gab er den Sängern mit auf den Weg. Nach dem Schlusssegen ließ der MGV Sängerbund zum Gedenken an die Verstorbenen des Chors und der Gemeinde das Lied „Wohin soll ich mich wenden?“ aus der Deutschen Messe von Schubert hören. „Diesen Schlussgesang haben wir nicht zuletzt unserem verstorbenen ehemaligen Vize-Dirigenten Heinrich Brandt gewidmet“, ließ Chorsprecher Hubert Seeger später wissen.

„Im MGV Sängerbund Dürwiß hat sich in diesem Jahr einiges verändert“, teilte der Notenwart und Archivar des Chores seinen Zuhörern zu Beginn des Stiftungsfestes mit. Im Januar trat der langjährige Vorsitzende Bernhard Breuer nach 15 Jahren von seinem Amt zurück. „Deshalb ist der MGV aber noch lange nicht führungslos, sondern wird nach außen durch Geschäftsführer Peter Heinrichs vertreten“, so Hubert Seeger. Dennoch sei dies ein Einschnitt gewesen.

Lob für Bernhard Breuer

„Du bist im Jahr 1998 in einer schwierigen Situation in die Bresche gesprungen und hast es geschafft, dich auch als Vorsitzender nicht verbiegen zu lassen. Darüber hinaus warst du in der Geschichte des MGV Sängerbunds der älteste Vorsitzende und derjenige, der dieses Amt am längsten ausgefüllt hat“, sagte Hubert Seeger über Bernhard Breuer. „Gott sei Dank bleibst du uns als gesangliche Stütze, deren Stimmvolumen für weitere 60 Jahre reicht, erhalten.“

Im Jahr 1953 trat er als 13-Jähriger dem Chor „Concordia Fronhoven-Langendorf“ bei. Nach der Umsiedlung und dem Umzug nach Dürwiß führte der Weg Bernhard Breuers im Jahr 1965 schnurstracks zum Männergesangsverein Sängerbund Dürwiß, dem er nun 48 Jahre angehört. Am kommenden Freitag wird Bernhard Breuer im Krönungssaal des Aachener Rathauses vom Chorverband der Städteregion Aachen für seine 60-jährige Sängertätigkeit geehrt.

Im Jubiläumsjahr gab es weitere Veränderungen: „Wir haben im vergangenen Mai die letzte Chance versäumt, uns als Meisterchor bestätigen zu lassen. Dennoch ist der Leistungsgedanke bei uns nach wie vor vorhanden“, versicherte Hubert Seeger. Während des Stiftungsfestes gaben sie eine Kostprobe ihres Könnens, in dem sie den „Festgesang“ von Christian Siegler hören ließen. Ein herzlicher Gruß ging an den Ehrenvorsitzenden Andreas Keuter.

Die Konzentration der Sänger des MGV Sängerbunds richtet sich nun ganz auf den 24. November (Totensonntag). An diesem Sonntag laden sie nämlich zum Konzert in die evangelische Kirche in Dürwiß ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert