alemannia logo frei Teaser Freisteller

Zwei Tollitäten, sieben Wagen und weiße Flocken

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
11726786.jpg
Gut beschirmt: Im Rollesbroicher Veilchendienstagszug ließen sich die Teilnehmer trotz Regen nicht den Spaß verderben. Foto: A. Hoffmann
11726790.jpg
Auch die Musiker mussten kräftig gegen das ungemütliche Wetter in Rollesbroich anspielen. Foto: A. Hoffmann

Rollesbroich. Auch Karnevalisten können kein Schönwetter-Abo buchen. So mussten dann auch die Klev Botze aus Rollesbroich bei ihrem 30. Veilchendienstagszug die Kaltfront des Tiefs Susanne mit allen unangenehmen Auswirkungen hinnehmen.

Davon ließ man sich jedoch in der Erkenntnis, dass das Trevveldorf nicht Rio ist und es eben „es wie et es“ und „et kütt wie et kütt“, nicht die Laune vermiesen und feierte den großen Jubiläums-Zoch gut aufgelegt ab. Weiße Flocken hin oder her, die Klev Botze hatten für ihren Zoch wieder alles auf die Straße gebracht, was Simmeraths jüngste KG zu bieten hat.

In der Zugkarawane mit gut 300 Teilnehmern befanden sich neben einigen Fußgruppen neun Prunk-, Garde- und Prinzenwagen aus Rollesbroich, Simmerath, Lammersdorf und Konzen. Dazu machten gleich fünf Musikkapellen mächtig viel Stimmung und spielten tapfer gegen Regen und Schneeflocken an.

Dadurch ließ sich das Prinzenpaar der Klev Botze seine gute Laune jedoch nicht vermiesen. Alfred und Bianca Wilden genossen ihren Zoch in vollen Zügen und schmissen Kamellen unters närrische Volk, was die letzten Reserven hergaben. In diesem Punkt tobte sich auf ihrem Wagen auch das Kinderdreigestirn mit Kilian Heck, Daniel Förster und Nele Wildrath kräftig aus. Die Narren am Straßenrand wärmten sich zwischendurch mit manchem Schnäpschen auf und sammelten ansonsten fleißig Kamellen vom feuchten Asphaltbelag auf.

Auch Simmeraths Prinzenpaar, Manfred und Karin Haas, sowie das Sömmerter Kinderprinzenpaar genossen noch einmal das Flair eines Umzuges. Am Ende strömten die Fastelovendsjecken dann (vielleicht zum letzten Mal) in den Nationalparksaal zum ultimativen Karnevalsausklang. Der fand dann je nach Kondition erst Stunden später statt und dann war es mit dem Fastelovend aber auch schon wieder vorbei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.