Whatsapp Freisteller

Zur Eröffnung gibt es ein großes Spektakel

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
drk-training_bu

Eine stattliche Präsentation vielfältiger Rettungsfahrzeuge und Sicherheitseinrichtungen erwartete die Besucher zur Eröffnung des Simmerather LANO-Trainingscenters. Foto: Manfred Schmitz

Simmerath. Petrus muss junge Musik mögen. Denn als die Aachener Band „Night in Paris” sich im Freigelände des Simmerather Berufsbildungs- und Gewerbeförderungszentrums (BGZ) buchstäblich warm probte, zeigte der Wettermacher anfangs noch ein grimmiges Gesicht, schickte Schneekälte und schneidenden Wind über die Kranzbruchstraße.

Mit jedem Takt des achtköpfigen Ensembles aus der Kaiserstadt aber hellte sich seine Miene auf, und pünktlich zur Eröffnung des Nordeifeler Trainingscenters der DRK- Landesschule Nordrhein lugte Samstagvormittag die Sonne hinter grauen Wolken hervor. Zum Glück, denn rund 400 Teilnehmer und geladene Gäste erlebten den Festakt zu einem imposanten Spektakel vor einer Riesenbühne unter freiem Himmel.

Durch ein erlebenswertes Rahmenprogramm rund um Sicherheit , Technik und optimale fachliche Ausbildung von Personal, umrahmt mit einem Maximum an Information, führte Moderatorin Anja Martin.

Sie lud ihr Publikum ein, die Einrichtungen der DRK- Landesschule (LANO) sowie den Wohn - und Internatsbereich des BGZ, von sachkundigen Kräften geführt, zu besichtigen und die Präsentation eines Wasser-Rettungszuges live zu erleben.

Die gründliche Inspizierung des Rettungshubschraubers „Christoph Sim” geriet zum Spaß für die ganze Familie, und später landete sogar der Helikopter „Christoph Europa 1” punktgenau im BGZ-Innenhof.

Dr. Christiane Staudte, Vizepräsidentin des Rotkreuz-Landesverbandes Nordrhein, hieß Besucher aus der gesamten Region willkommen, unter ihnen Repräsentanten des öffentlichen Lebens wie Ralf W. Barkey, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Aachen, Staatssekretär Karl Peter Brendel vom Innenministerium NRW. Dr. Staudte zeigte sich erfreut über die Tatsache, „dass am heutigen Tag so viele Besucher mit ihrer Anwesenheit ihre Verbundenheit mit dem Roten Kreuz bekunden”. Sie stellte die Einrichtung BGZ vor, „wo wir seit 2003 gern Untermieter sind, unsere Partnerschaft ist hervorragend”.

Die Bauzeit des Trainingscenters auf einer Gesamtfläche von 350 Quadratmetern skizzierte Dr. Staudte mit vier Monaten, die Kosten des Projektes beliefen sich auf 100.000 Euro. Die Technik der Praxis-, Schulungs- und Weiterbildungsstätte sei vom Feinsten und enthalte 16 Digicam wie mehrere hochmoderne Kameras, digitale Tonanlagen mit extrem sensiblem Mischpult.

In der Simmerather Lano, wurden laut der Vizepräsidentin binnen sieben Jahren seit Gründung bis heute mehr als 8000 Kursteilnehmer ausgebildet und für anspruchsvolle Einsätze fit gemacht, weitere 312 zu Rettungsassistenten befördert und bald 1000 zu Rettungssanitätern ernannt. Die jährliche Ausbildungsrate und vorhandenen Kapazitäten liegen derzeit in Simmerath bei rund 1100 Lehrgangsabsolventen, 280 Rettungshelfern und 70 durchlaufenen Unterrichtsprogrammen in Erster Hilfe.

Von 2003 bis heute waren mit Belegung aller Kursangebote 22.000 Übernachtungen im BGZ (295 Einzelzimmer) verbunden, 8000 weitere in Hotels und Pensionen. Mehr als 60 Lehrkräfte stehen den Lernenden in Theorie und Praxis zur Seite.

Übungsszenarien mit realistischer Notfalldarstellung, ein Einsatzsimulator des Deutschen Verkehrssicherheitsrates, der unbestechliche Gurtschlitten samt Rauschbrille und Reaktionstest der Monschauer Verkehrswacht, eine anschauliche Ausstellung der gängigen DRK-Palette an Rettungs - und Transportfahrzeugen und verblüffende Vorführungen der Rettungshunde-Staffel bestimmten den abwechslungsreichen Tagesablauf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert