Kesternich - Zum neuen Sport- und Kulturzentrum geht es links ab

Staukarte

Zum neuen Sport- und Kulturzentrum geht es links ab

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Kesternich. Im November 2008 befasste sich der Simmerather Planungsausschuss erstmals mit den Plänen für das neue Sport- und Kulturzentrum Kesternich.

Knapp zwei Jahre später verabschiedete der Ausschuss jetzt die endgültige Planung, außerdem soll die Offenlage erfolgen. Die Erschließung des Geländes erfolgt über einen vorhandenen Wirtschaftsweg, der vom Friedhof zur B266 führt und ausgebaut wird. Aus Richtung Strauch wird eine Linksabbiegespur angelegt, da sich der Landesbetrieb Straßenbau nicht mit einem Kreisverkehr anfreunden konnte.

Ein Kreisverkehr am Ortseingang, hätte sicherlich noch zur Verkehrsberuhigung in der Ortslage beigetragen”, bedauerte Klaus Stockschlaeder (Grüne) die Entscheidung.

Am nördlichen Ortsrand von Kesternich, etwa 200 Meter vom Friedhof entfernt, liegt das 2,3 Hektar große Plangebiet. Ausgangspunkt für die Auslagerung des gesamtes Sportplatzkomplexes aus dem Ortskern ist die Tatsache, dass das vorhandene Gelände wegen auslaufender Pachtverträge nicht mehr dauerhaft gesichert ist. Das jetzige Sportplatzgelände soll in Wohngebiet umgewandelt werden.

In Kesternich ist das Interesse am neuen Projekt sehr groß, um den unterschiedlichen Interessen des TSV Kesternich mit seinen Abteilungen gerecht zu werden.

Geplant ist der Neubau eines Sport- und Kulturzentrums mit Turn- und Sporthalle sowie Volleyball- und Fußballfeldern. Träger der Maßnahme ist der TSV und die Dorfgemeinschaftshaus GmbH.

Die neue Sporthalle soll rund 280 Quadratmeter groß werden. Daran angebunden ist ein Geräteraum und ein Vereinshaus. Ziel ist es, die diversen Vereins-Aktivitäten im neuen Zentrum zu bündeln.

Im Vereinshaus sollen ein Mehrzweckraum, eine kleine Gaststätte mit Küche und Clubraum im Obergeschoss Platz finden, während im Untergeschoss die erforderlichen Nebenräume für die Nutzung der Sporthalle (Duschen, Umkleide und Toiletten) vorgehalten werden.

Im unmittelbar angrenzenden Dorfgemeinschaftshaus sind ein großer und ein kleiner Saal vorgesehen, der bei gemeinsamer Nutzung maximal 340 Sitzplätze umfasst. Ferner sind hier Bühne, Theke sowie Probenräume für Musikvereine und Lagerräume vorgesehen.

Die neu entstehenden Räumlichkeiten sollen nicht nur vom TSV Kesternich sondern auch von anderen ortsansässigen Vereinen genutzt werden. Im Obergeschoss des Sportheim wird etwa eine Schießbahn für den Schützenverein vorgesehen.

Schließlich kann bei Großveranstaltungen im Bereich des Parkplatzes noch ein 15x15 Meter großes Festzelt aufgestellt werden. Rund 85 Stellplätze werden direkt am Sport- und Kulturzentrum angelegt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert