Roetgen - Zum Abschied eine runde Scheibe Spaß

Whatsapp Freisteller

Zum Abschied eine runde Scheibe Spaß

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
Hubert vom Venn und Hammerschm
Hubert vom Venn und Hammerschmidt sagen Danke und „Tschüss”. Ihr letztes Programm gibt es jetzt auf einer beim Rhein-Mosel-Verlag erschienenen DVD. Dank sagte man den Buchhandlungen Holtmann und Lesezeichen, Sponsor Stamos Papas und Tontechniker Dirk Wallitzek. Foto: P. Stollenwerk

Roetgen. Die gemeinsamen Auftritte der beiden Eifel-Kabarettisten Hubert vom Venn und Jupp Hammerschmidt neigen sich dem Ende zu. Noch ein paar Monate sind sie auf der Bühne zu sehen, dann ist endgültig Schluss für das erfolgreiche und ungleiche Doppel.

Wer aber über das Jahr hinaus nicht auf diese spezielle Form der humoristischen Darbietung der „Zwei aus der Eifel” verzichten möchte, der sollte sich jetzt eine DVD sichern, die das komplette zweistündige Abschiedsprogramm mit dem beziehungsreichen Titel „und tschüss” enthält.

Erhältlich ist auch noch die einige Jahre zuvor erschienene DVD mit dem Programm „Die Sau ist tot.”

Feierabend am 14. Dezember

Die letzte DVD zur letzten Tour kostet 19,90 Euro und ist in den Buchhandlungen Lesezeichen in Roetgen und Holtmann in Simmerath erhältlich. Verbinden möchten Hubert vom Venn und Jupp Hammerschmidt damit auch einen Dank an die beiden Geschäfte, die stets für den Ticket-Vorverkauf sorgten.

Im Roetgener Theater am Venn stellten die Kabarettisten ihre Abschiedsscheibe vor, wo sie die Gelegenheit nutzten, auch die Verdienste ihres langjährigen Sponsors Stamos Papas zu würdigen.

Wenn am Jahresende 2011 für das Duo endgültig der letzte Vorhang fällt, werden sie das Programm „und tschüss” etwa 120 Mal im Großraum Eifel, also zwischen Aachen und der Mosel, gespielt haben.

Noch 30 Termine stehen in den restlichen Monaten an, und der letzte Auftritt in der Eifel ist auf den 2. Oktober, zeitgleich mit der Vennale, terminiert. Diesen Auftritt wollen die beiden Spaßvögel auch zum Anlass nehmen, einige Requisiten, die sich in der zurückliegenden 18 Bühnenjahren angesammelt haben, zu versteigern. Krawatten, Hüte, Gewehre, Messer, Jacken und auch zwei echte Tegernseer Anzüge werden aufgeboten. Der Erlös der Versteigerung soll dem Projekt „Schule ohne Rassismus mit Courage” an der Elwin-Christoffel-Realschule Monschau zukommen.

Endgültig und unwiderruflich Feierabend auf der Bühne ist dann am 14. Dezember, wenn in der Eifelhöhenklinik Marmagen Hubert vom Venn als Dorfpriester und Jupp Hammerschmidt als roter Bürgermeister zum wirklich allerletzten Wortgefecht antreten. Nach 18 Jahren liegen dann 1180 gemeinsame Auftritte hinter dem Duo, das seinen humoristischen Auftrag immer darin gesehen hat, Volkskabarett zu spielen. Mit dieser Konzeption hat man über Jahre ein treues Publikum binden können. Hubert vom Venn: „Die Leute hören am liebsten, was vor ihrer Haustür passiert.”

Da bekanntlich jedem Ende ein neuer Anfang inne liegt, ist doch noch nicht so ganz Schluss mit Lustig, denn Jupp Hammerschmidt will mit einem Soloprogramm weiter machen. Und darin werden die Eifeler selbstverständlich wieder ein gewichtige Rolle spielen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert