Simmerath - Wogen um Aqua-Fitness wieder geglättet

Wogen um Aqua-Fitness wieder geglättet

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
6792565.jpg
Aqua-Fitness im Simmbad ist gefragt: Trainer Stefan Junker zeigt den Teilnehmern, worauf es ankommt. Foto: P. Stollenwerk

Simmerath. „Schwamm drüber“, meinte Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns und wollte wie die anderen Beteiligten auch den leidigen Streit um die Aqua-Fitness-Kurse im „Simmbad“ nicht länger thematisieren.

Sowohl von der Schwimmabteilung der Hansa Simmerath wie auch der Gemeinde Simmerath hatten angebotenen Aqua-Fitness-Kurse für eine massive Störung zwischen dem größten Verein in der Gemeinde und der Verwaltung gesorgt. Dies lag einmal daran, dass die Gemeinde ihre Kurse einen Euro billiger pro Einheit als die Hansa anbot, zum anderen funktionierte die Kommunikation nicht einwandfrei.

Der Bürgermeister erinnerte kurz an die Chronologie der Ereignisse: Nachdem die Gemeinde zwei Mitarbeiter als Aqua-Fitness-Trainer ausgebildet habe, sei der Beschluss erfolgt, Kurse für Bürger anzubieten, während die Hansa das Angebot zunächst ihren Mitgliedern unterbreiten sollte. Weiterhin sollte geprüft werden, ob die Hansa im Frühjahr auch öffentliche Kurse anbieten kann. In dieser Phase trat dann die Kommunikationsstörung auf.

Dieser Ärger ist aber jetzt ausgeräumt: Hansa-Vorsitzender Ingo Braun räumte ein, dass seine Vorgehensweise mit heftigen Attacken gegen die Verwaltung „nicht zielführend“ gewesen sei, der Vorsitzende des Sport- und Kulturausschusses, Alex Stiel, sagte, dass aneinander vorbei diskutiert worden sei, was die Situation „verwässert“ habe und Günter Scheidt, der Vorsitzende des Gemeindesportbundes, meinte, dass die Wogen jetzt wieder geglättet seien, nachdem „letztlich eine Kleinigkeit“ einen überdimensionalen Streit ausgelöst habe.

Schon 90 Meldungen liegen vor

Künftig wollen Gemeinde und Hansa-Schwimmabteilung beim Angebot der Aqua-Fitnesskurse Hand in Hand arbeiten, denn der Bedarf in der Bevölkerung ist enorm. 90 Meldungen liegen der Gemeinde aktuell vor, die in ihren in der vorigen Woche begonnenen beiden Kursen aber nur 60 Teilnehmer berücksichtigen kann.

Mit Beginn der neuen Kurse im Frühjahr soll dann auch die Hansa einsteigen, sobald die zeitliche Verfügbarkeit der Kursleiterin der Hansa geklärt ist. Im März soll in einem gemeinsamen Gespräch geklärt werden, wie die neuen Kurse kooperativ geplant werden können. Die Schwimmabteilung möchte wegen der hohen Nachfrage noch weitere Aqua-Fitness-Trainer ausbilden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert