Wissenswertes und Kurzweil beim Feuerwehrtag am Himo

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
feuerwehrtag-bu
Unter der Leitung des Lehrgangsbeauftragten Josef Thoma (links) nahmen 29 Feuerwehrkameraden erfolgreich an einer im Himo durchgeführten Grundausbildung (Modul 3) teil. Foto: Alfred Mertens

Imgenbroich. Das Feuerwehrgerätehaus am Himo war Schauplatz des „Tages der offenen Tür” der Freiwilligen Feuerwehr, Löschgruppe Imgenbroich. Löschgruppenführer André Neuß empfing am Gerätehaus Abordnungen der Wehren aus dem Monschauer Stadtgebiet sowie aus Eicherscheid, Hammer und Steckenborn, das Technische Hilfswerk Lammersdorf und den Eschweiler Messzug.

Drei Fahrzeuge des Löschzuges Konzen/Imgenbroich konnten beim Tag der offenen Tür von den Besuchern unter die Lupe genommen werden. Die vom Löschzug der Monschauer Altstadt zur Verfügung gestellte Drehleiter wurde bis zu einer Höhe von knapp 30 Metern ausgefahren; in beachtlicher Höhe hatten die Besucher, die die Leiter hinaufkletterten, einen reizvollen Blick über Imgenbroich und Konzen.

Die Konzener Jugendfeuerwehr (insgesamt 19 Mitglieder), die je zur Hälfte aus Aktiven aus Konzen und Imgenbroich besteht, sucht noch Interessenten. Am 10. Mai um 19 Uhr findet am Feuerwehrgerätehaus eine Übung der Jugendfeuerwehr statt. „Jeder, der der Jugendfeuerwehr beitreten möchte, ist zu dieser Übung herzlich eingeladen”, hofft Jugendfeuerwehrwart Daniel Garre auf weiteren Zuwachs.

Beim Tag der offenen Tür wartete die Abteilung mit einer Showübung; an einem Informationsstand konnten sich die Besucher zudem über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr überzeugen.

Parallel zum Tag der offenen Tür der Imgenbroicher Wehr nahmen im Himo 29 Personen aus dem Stadtgebiet Monschau und dem Gemeindegebiet Simmerath unter der Leitung des Lehrgangsbeauftragten Josef Thoma an einer Grundausbildung (Modul 3) teil. Der Lehrgang umfasste den Umgang mit tragbaren Leitern. Josef Thoma zeigte sich erfreut darüber, dass man „diesmal mit einem ortsansässigen Rettungsdienst und mit einem Notfallseelsorger zwei externe Ausbilder für den Lehrgang gewinnen konnte”.

Mit dem Einbau eines Rauchmelders kann man effektiv vorbeugen. Ignaz Steffens von der Imgenbroicher Wehr informierte die Bevölkerung über alles Wissenswerte rund um den Rauchmelder. Bei der Vorführung einer Fettexplosion und eines Druckbehälterzerknalls wurde seitens der Wehr auf mögliche alltägliche Gefahren-Situationen im Haushalt aufmerksam gemacht. Die THW-Fachgruppe Ortung demonstrierte eine Übung mit Hunden, die sich auf die Suche nach einer vermissten Person begaben.

Für musikalische Unterhaltung sorgten das Trommler- und Pfeiferkorps Monschau/Imgenbroich sowie der Musikverein „Harmonie” Imgenbroich. Die kleinen Besucher des Tages der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr der Löschgruppe Imgenbroich kamen bei Fahrten mit einem Fahrzeug der Feuerwehr durch den Ort sowie auf der Hüpfburg voll auf ihre Kosten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert