Werbung um Nachwuchs steht im Mittelpunkt

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
Ein erweitertes Vorstandsgremi
Ein erweitertes Vorstandsgremium und Aufnahme zahlreicher Neumitglieder präsentierte das Kesternicher Trommler - und Pfeiferkorps im Rahmen seiner Generalversammlung. Foto: Manfred Schmitz

Kesternich. Mit Erweiterung seiner Vorstandsriege um ein neu geschaffenes Beisitzeramt geht das Kesternicher Trommler- - und Pfeiferkorps in das 91. Jahr seiner Vereinsgeschichte.

Vorsitzende Birgit Schmitz begrüßte zur Generalversammlung im Vereinslokal Jousten rund 30 Mitglieder und Gäste. Diese hörten zur Tagungseröffnung den gefühlvoll intonierten „St. Louis-Blues” und den flotten Militärmarsch „With drums and guns”.

Zudem brachte das nahezu komplett angetretene Ensemble seinem Ehrenmitglied Gertrud Offermann ein Geburtstagsständchen dar.

Vorsitzende Schmitz hieß insbesondere die erschienenen Ehrenmitglieder willkommen und betonte, rege Teilnahme am dörflichen Leben sei für jeden einzelnen Bewohner wie umgekehrt auch die Gemeinschaft bedeutsam.

Nach Verlesung des Vorjahresprotokolls durch Schriftführerin Verena Schatz trug Dirigentin Annette Johnen den Jahresbericht vor. Aus ihren Aufzeichnungen entnahmen die Zuhörer, dass das Korps 41 Proben und 20 öffentliche Auftritte im Jahr 2011 absolviert habe.

Solistenpreise gingen an Marie Johnen und Carolin Krauthausen. Das Jugendkorps, blickte Stabführerin Johnen zurück, probte neunmal und hatte drei erfolgreiche Auftritte. Rebecca Freihöfer, Carolin Krauthausen und Kilian Schmitz waren stets dabei.

Im „großen Orchester” versäumte Henning Breidenich keine Probe, Rene Stollenwerk und Birgit Schmitz keinen Auftritt. Die Blockflötenkinder, berichtete die Dirigentin, spielten in der Kirche zur Kommunionfeier und während einer musikalischen Andacht des Kirchenchores.

Auch der Punkt „Geselligkeit” kam nicht zu kurz. Aktuell, besagt die Vereinsstatistik, bestehe das TPK aus 29 aktiven Spielleuten sowie drei Anwärtern. Aus diesem Trio wurde Caroline Dijkman jetzt in die Reihen der Formation aufgenommen. Zwei Trommler und drei Flötisten befänden sich in Ausbildung. Nachwuchsgewinnung und - Förderung, schloss Annette Johnen, stünden 2012 im Mittelpunkt der TPK -Aktivitäten.

Jugendwartin Birgit Hermes blickte auf die sommerlichen Ferienspiele zurück, und Kassiererin Monica Jacobs meldete für das abgelaufene Jahr einen soliden Finanzbestand. Die Revisoren Hubert-Josef Hermes und Yannick Peeters bescheinigten der Schatzmeisterin ordnungsgemäße Buchführung. Anstelle des turnusgemäß ausscheidenden Prüfers Peeters rückte Marius Hermes ins Revisorenduo.

Ehe es unter Leitung des Ehrenvorsitzenden Ulrich Offermann an die Vorstands-Neuwahlen ging, wurden Thomas Will, Jochen Stollenwerk, Volker Stollenwerk, Gabi Schmitz, Manfred Schmitz, Daniela Voßen und Stefanie Peeters als inaktive Vereinsförderer ins TPK integriert.

Die Ergebnisse der Vorstandsneuwahlen bestätigten Birgit Schmitz im Amt der Vorsitzenden, Verena Schatz bleibt Schriftführerin. Schatzmeisterin Monica Jacobs trat dagegen von ihrem Posten zurück und fand in Silke Peeters ihre Nachfolgerin.

Die bisherige Kassiererin bleibt dem TPK und dessen Führungsgremium nach ihrer Wahl zur Beisitzerin aber erhalten.

Mit einem Vorausblick auf das laufende Vereinsjahr schloss die Versammlung. Die Kesternicher Trommler und Pfeifer werden vom 31. August bis 2. September Ausrichter der Simmerather Musiktage sein. Ab dem 26. Oktober geht es per Bus auf Konzertreise zu den Musikfreunden ins schwäbische Wangen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert