Städteregion - Weniger Firmenpleiten, mehr Privatinsolvenzen

Weniger Firmenpleiten, mehr Privatinsolvenzen

Letzte Aktualisierung:

Städteregion. Während die Zahl der Insolvenzen von Unternehmen und Verbrauchern landesweit im ersten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um jeweils über 13 Prozent gestiegen ist, registrierten die Statistiker des Landes für die Städteregion eine Abnahme der Unternehmensinsolvenzen um 15 Prozent (von 85 auf 72 Fälle) und eine Zunahme der Verbraucherinsolvenzen um 8,7 Prozent (von 172 auf 187 Fälle).

Dabei ist die Entwicklung in den zehn Kommunen unterschiedlich. So stieg die Zahl der Unternehmenspleiten in Alsdorf von vier auf fünf und in Würselen von sechs auf neun, während sie etwa in Aachen von 40 auf 32 und in Simmerath von sechs auf null sank.

Bei den Verbraucherinsolvenzen gab es in Aachen einen Anstieg von 76 auf 98 Fälle (+ 28,9 Prozent) und in Würselen von 11 auf 21 (+ 90,9 Prozent). Rückgänge verzeichneten dagegen Alsdorf von 18 auf 11 Fälle (- 38,9 Prozent) und Baesweiler von 13 auf 6 Fälle (- 53,8 Prozent).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert