Wenig Bewegung in der Nordeifel: 650 Menschen ohne Arbeit

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Geschäftsstelle Monschau belief sich im November unverändert auf 650 Personen – 311 Frauen und 339 Männer. Dies berichtet die Agentur für Arbeit Aachen-Düren im vorletzten Arbeitsmarktreport des Jahres 2012.

Damit waren in der Nordeifel Ende dieses Monats 28 Menschen weniger arbeitslos als vor einem Jahr, wobei der November kaum Bewegung auf dem Eifeler Arbeitsmarkt brachte.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 3,5 Prozent, vor einem Jahr hatte sie bei 3,7 Prozent gelegen.

Dabei meldeten sich 139 Personen neu oder erneut arbeitslos, dies waren 20 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 139 Personen im abgelaufenen Monat ihre Arbeitslosigkeit (–28). Seit Jahresbeginn gab es in Monschau, Roetgen und Simmerath insgesamt 1.650 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 116 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem stehen 1.644 Abmeldungen von Arbeitslosen (2011: 1.754) gegenüber.

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 12 Stellen auf 153 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 68 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im November 42 neue Arbeitsstellen, 7 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 567 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 125.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert