Imgenbroich - Weihnachtskisten-Aktion: Tafel wird reich eingedeckt

AN App

Weihnachtskisten-Aktion: Tafel wird reich eingedeckt

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
tafelbild
Alle Hände voll zu tun hatten die Schülerinnen der Mädchenrealschule St. Ursula Monschau und auch die Abordnung des Kindergartens Löwenzahl aus Roetgen, als die gestern ihre Pakete bei der Weihnachtskistenaktion der Monschauer Tafel ablieferten.

Imgenbroich. Allein die zahlreich hintereinander ausgelegten Fußmatten im Eingangsbereich des Bürger-Casinos Imgenbroich machten schon deutlich, dass hier den ganzen Tag über ein reges Kommen und Gehen herrschte.

Zum vierten Mal nach dem Start im Jahr 2007 hatte auch die Monschauer Tafel wieder zur in der gesamten Region stattfindenden Weihnachtskisten-Aktion aufgerufen. Die im Casino von den Mitarbeitern der Monschauer Tafel aufgereihten Tische wurden reichlich eingedeckt.

Schon am frühen Nachmittag zeichnete sich ab, dass die im vergangenen Jahr eingegangene Zahl von rund 500 Paketen übertroffen werden dürfte. Dies lag vor allem daran, dass gegen Mittag ein Großtransport aus Monschau eintraf. Die Mädchenrealschule St. Ursula und deren rund 500 Schülerinnen hatten sich komplett in den Dienst der Aktion gestellt und die stattliche Zahl von 190 Lebensmittelpaketen gepackt. Mädchen der Abschlussklasse 10a schafften den kleinen Berg ins Bürgercasino.

Nach Veröffentlichung des Aufrufes der Monschauer Tafel in der Tageszeitung war für die Schülerinnen schnell die Zielrichtung der diesjährigen Weihnachtsaktion der Schule gefunden, nachdem man im vorigen Jahr für die Erdbebenopfer in Haiti gespendet hatte.

Mit tatkräftiger Unterstützung von SV-Lehrerin Anja Nießen, den Eltern und Kollegium wurden die Weihnachtskisten gepackt, manche für Einzelpersonen, andere als Familienkarton. Dabei entwickelten die Schülerinnen viel Phantasie, wie man eine Weihnachtskiste attraktiv und sogar noch mit Überraschungseffekt gestalten kann. So dürfen sich die Empfänger zum Teil auch über über kleine Geschenke wie Kino-Gutscheine oder CDs freuen.

Ganz in den Dienst der Monschauer Tafel stellte sich auch der Kindergarten Löwenzahn der Städteregion Aachen aus Roetgen. Leiterin Monika Dahmen erschien mit einer Abordnung der Blüten- und Blättergruppe und lieferte insgesamt 17 Pakete ab, die die 51 Kinder der Einrichtung liebevoll verpackt in hergerichtet hatten. Elternrat und Kindergartenpersonal halfen gerne bei der Vorbereitung und bei der Zusammenstellung einer guten Mischung aus gesunden und süßen Sachen.

Das Engagement von Schülern und Kindern ist für die rund 15 Mitarbeiter der Monschauer Tafel ein sichtbares Signal dafür, dass sich die jährliche Weihnachtskistenaktion in der Eifeler Bevölkerung inzwischen fest etabliert hat, und bei der Auswahl der Lebensmittel Wert auf Qualität gelegt wird. „Wir wären froh, wenn wir noch ein paar Kunden hinzu gewinnen könnten”, wünscht sich Brigitte Flesch, Vorstandsmitglied der Monschauer Tafel.

Sie hofft darauf, dass alle hilfsbedürftigen Menschen ihre Hemmschwellen ablegten und den Weg zur Tafel finden würden. Mehr Zulauf könnte man aber auch der Helferseite gebrauchen. „Freiwillige Kräfte sind bei uns stets willkommen.” Am Donnerstag ab 10 Uhr werden die Pakete im Bürgercasino an die Hilfsbedürftigen ausgegeben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert