„Wasserratten” und Teamgeist gefragt

Letzte Aktualisierung:
web-schulschwimmenbild
Die Kalltalschüler reckten stolz den Pokal in die Höhe, Vorjahressieger Simmerath trösteten sich beim Schwimmsportfest der Simmerather Grundschulen mit Platz zwei vor Steckenborn und der Schwalbenschule Kesternich. Foto: Heiner Schepp

Simmerath. Ohrenbetäubender Lärm in der Sporthalle der Josef-Jansen-Sportstätte am Mittwoch in Simmerath. Aus voller Kehle feuerten die Kinder ihre „finalen” Schwimmerinnen und Schwimmer an, doch am Ende konnte nur ein Team gewinnen.

Nach einem tollen Endspurt schlug Anke als Erste an und sicherte damit der Kalltalschule Lammersdorf Platz eins.

Zum vierten Mal trafen sich am Mittwoch die vier Grundschulen der Gemeinde Simmerath zu diesem sportlichen Vergleich. Unter der Dachorganisation des Ausschusses für Schulsport in der Städteregion stand das Schwimmfest auch in diesem Jahr unter der Regie von Renate Scheidt und Claudia Jansen, obwohl Erstere seit einigen Monaten im Ruhestand und Letztere in Elternzeit ist.

„Wir möchten dieses Sportfest fortführen, weil es den Kindern die Möglichkeit gibt, sich schwimmsportlich als Team zu bewähren”, so Renate Scheidt, ehemals Leiterin der Grundschule Kesternich. Unterstützt wurden die beiden Pädagoginnen von den Sportlehrerinnen der Schulen, von Eltern sowie von Elke und Ingo Braun von der Schwimmabteilung der Hansa Simmerath.

Auch Schwimmmeister Walter Frings und der Gemeinde Simmerath galt der Dank der Initiatorinnen für die Unterstützung. Im Wasser zeigten dann alle vier Teams ihre unterschiedlichen Talente. So hatte der spätere Sieger Lammersdorf beim Schwimmsprint, Tauchen und bei der Kleiderstaffel die Nase vorne, die Kesternicher Kinder schlugen beim Transport- und beim Nudelschwimmen als Erste an, die Grundschule Simmerath bewies die beste Ausdauer, und die Steckenborner Kids lösten die Gruppenaufgabe als Schnellste.

Somit lagen Lammersdorf und Simmerath am Ende gleichauf, was das Entscheidungsschwimmen notwenig machte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert