Simmerath - Was tun, wenn das Streusalz ausgeht?

Was tun, wenn das Streusalz ausgeht?

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Der Winter ist hart, und das Salz ist knapp: Noch nicht auf Null, aber als auf „ein Minimum reduziert” bezeichnete Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns den noch vorhandenen Bestand an Streusalz im Silo der Gemeinde Simmerath.

Anlass der Auskunft war eine aus aktuellem Anlass gestellte Anfrage des SPD-Fraktionsvorsitzenden Gregor Harzheim in der Sitzung des Gemeinderates, die die Rechtslage bei der Räum- und Streupflicht zum Inhalt hatte.

Nachdem die Gemeinde Roetgen über kein Streusalz mehr verfügte, der Bürgermeister aber erklärt hatte, dass die Gemeinde bei einem Unfall nicht zur Rechenschaft gezogen werden könne, wenn sie nachweise, dass sie sich intensiv um Streumittel bemüht, aber diese nicht erhalten habe, folgerte Harzheim, dass dies dann auch für alle Bürger gelten müsse, „die kein Streusalz mehr bekommen haben”, um damit die Gehwege abzustreuen. In der Satzung der Gemeinde sei lediglich die Rede davon, dass Gehwege mit „abstumpfenden oder auftauenden Mitteln” abzustreuen seien, sodass auch durchaus Sand oder Split zum Einsatz kommen könnten.

Harzheim bat darum, dass die Gemeinde in diesem Punkt die Bevölkerung über die Rechtslage aufklären möge.

Den Liefer-Engpass beim Streusalz erklärte Bürgermeister Hermanns damit, dass viele Kommunen, die sonst nie Salz bestellt hätten, jetzt auch beliefert werden wollten.

Die Gemeinde Simmerath habe an ihren Lieferanten die Erwartung ausgesprochen, dass Simmerath als langjähriger und regelmäßiger Kunde auch in schwierigen Zeiten bedient werde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert