Wartehalle wird wieder gastlicher

Von: M.S.
Letzte Aktualisierung:
wartehallebild
Vollen Einsatz zeigte die CDU Lammersdorf. Das Wartehäuschen nahe dem Bahnübergang wurde dem Erdboden gleich gemacht. Foto: Manfred Schmitz

Lammersdorf. Rund 50 Jahre stand ein Wartehäuschen im Dienste öffentlichen Nahverkehrs an Lammersdorfs Bahnhofstraße, nahe dem Bahnübergang. Doch der einst sichere und saubere Schutz der Busfahrgäste vor Wind und Wetter war in des Wortes wahrer Bedeutung in die Jahre gekommen.

Sein Mauerwerk und das Dach waren marode geworden, die Graffiti-Sprüher und Sprücheschmierer hatten den Rest besorgt. Aus einem früher funktionalen Stück Lammersdorfer Infrastruktur war ein Schandfleck geworden. Der Aufenthalt im Innern wurde nicht selten von dort deponiertem Unrat und üblem Geruch vergrault.

Diese Situation ließ den den CDU-Ortsverband Lammersdorf nicht länger ruhen. Vorsitzender Guido Nußbaum: „Wir wissen, dass die Gemeinde Simmerath finanziell nicht auf Rosen gebettet ist - also packen wir zum Allgemeinwohl an und unterstützen die Kommune!”

Mit diesen Worten griff eine siebenköpfige Handwerkerkolonne zu Hacke, Schaufel und Stemmeisen, um bei schwüler Gewitterstimmung mit schweißtreibenden Abbruch- und Bedachungsarbeiten wie Rundumsanierung des Unterstandes zu beginnen. Ein beträchtliches Stück Mauerwerks war zunächst zu begradigen.

Bis zum letzten Pinselstrich der aufwendigen Instandsetzung und Ortsverschönerungs- Maßnahme dürften, schätzt Lammersdorfs Ortsvorsteher Manfred Offermann, dank vereinten Kräften „höchstens drei Wochen vergehen”. Danach soll der Aufenthalt im neu gestalteten und aufgewerteten Teilbereich der Wartehalle keine Zumutung mehr sein.

In Kürze, teilte Offermann überdies mit, werde auch die Straßenverbindung zwischen Wollerscheid und Mittelvenn fertiggestellt sein. Und ein weiteres Projekt warten schon auf Nußbaum und seine Parteifreunde: Die Wartehalle an der Schule soll im gleichen Glanz erstrahlen wie das Gebäude am Bahnübergang.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert