Nordeifel - Wanderwoche voller Tradition

Whatsapp Freisteller

Wanderwoche voller Tradition

Letzte Aktualisierung:
6416243.jpg
Die Nordeifel-Wanderstrecken haben viele sehenswerte Plätze zu bieten, die zum Verweilen einladen. Foto: Stollenwerk

Nordeifel. In den Herbstferien 1979 wurde in Einruhr und Erkensruhr jeden Tag eine Wanderung für die Einheimischen und Feriengäste angeboten. Diese Wanderungen fanden einen solch großen Anklang, dass bei der Abschlussveranstaltung die Forderung nach einer Wiederholung gestellt wurde. Diese Forderung wurde jährlich wiederholt, bis heute.

Die Teilnehmer kommen aus der gesamten Bundesrepublik, den Niederlanden und Belgien. Viele Teilnehmer und Organisatoren mussten zwischenzeitlich ihre letzte Wanderung antreten oder können aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr teilnehmen. Aber einige Organisatoren der ersten Stunde sind heute noch dabei.

Ein Teilnehmer aus Duisburg, Heinrich Wools, hat an allen bisherigen 34 Wanderwochen teilgenommen und seine Teilnahme für dieses Jahr wieder angekündigt. Klaus Grundmann aus Köln bringt es auf 33 Wanderwochen, also ein echt kölsches Jubiläum. Ehemalige Gäste sind heute als Wanderführer aktiv an der Wanderwoche beteiligt. Die Wanderwochen haben der Ortsgruppe viele auswärtigen Mitglieder beschert. Hier ist eine Gruppe um Heinrich Wools besonders zu erwähnen. Diese Gruppe traf sich im Frühjahr auf Mallorca, hat sich dort angefreundet und erneuerten ihre Freundschaft im Herbst in Einruhr bei der Wanderwoche. Auch in diesem Jahr werden die Teilnehmer wieder schöne Wanderungen und gesellige Stunden erleben.

Das Programm im Überblick

Samstag, 19. Oktober, Einführungswanderung, ca. 15 km, 10 Uhr, Treffpunkt: Einruhr-Kirche, WF: Ursula Wiesen, Rucksackverpflegung, 20 Uhr Begrüßungsabend im „Eifelhaus“, Am Obersee 1.

Sonntag, 20. Oktober: Fahrt an die Ahr, „Wanderung im Bereich Winzerhäuser und Feltenturm“, ca. zwölf Kilometer, Busabfahrt: 8 Uhr Hirschrott, 8.05 Uhr Erkensruhr, 8.15 Uhr Einruhr, WF: Klaus Grundmann und Hartmut Haas.

Montag, 21. Oktober: Venn - Tageswanderung ca. 16 Kilometer, „Rund um Baraque Michel“, Busabfahrt: 8.45 Uhr, Hirschrott, 8.50 Uhr Erkensruhr, 9 Uhr Einruhr, Rucksackverpflegung, WF: Marita und Werner Löffler.

Dienstag, 22. Oktober: Tageswanderung mit Hartmut über den Römerkanal – Wanderweg bei Marmagen ca. 16 Kilometer, Busabfahrt: 8.45 Uhr, Hirschrott, 8.50 Uhr Erkensruhr, 9 Uhr Einruhr, Rucksackverpflegung, WF: Hartmut Haas.

Mittwoch, 23. Oktober: Tageswanderung (ca. 17 Kilometer) im herbstlichen Laufenburger Mischwald, „Zwischen Laufenburg und Wehedamm“ teilw. Auf Jakobus – Pilgerwegen in der Nähe von Schevenhütte mit Einkehr, Busabfahrt: 8.45 Uhr Hirschrott, 8.50 Uhr Erkensruhr, 9 Uhr Einruhr, Rucksackverpflegung, WF: Gottfried Kirch-Steffen.

Donnerstag, 24. Oktober: Wanderung im Raum Einruhr, ca. 16 Kilometer, 9.30 Uhr Treffpunkt: Einruhr-Kirche, WF: Reiner Breidenbach, Rucksackverpflegung, 13.30 Uhr Halbtagswanderung, Treffpunkt: Einruhr-Kirche, WF: Klaus Hüpgen, 15 UhrGemütliches „Beisammensein“ am Heilsteinhaus bzw. Wanderstation. Für den Gaumen stehen ausreichend Speisen und Getränke zur Verfügung, Frohsinn und gute Laune sind mitzubringen.

Freitag, 25. Oktober: Wanderung nach Huppenbroich mit Einkehr, ca. 18 Kilometer, 9.30 Uhr, Treffpunkt: Einruhr-Kirche, WF: Klaus Hüpgen, 20 Uhr Abschlussabend im Eifelhaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert