Nordeifel - Wanderer sollen dem Frühling Beine machen

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Wanderer sollen dem Frühling Beine machen

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
wanderopening-bild
Rund vom Vogelsang können sich die Wanderer am 11. April beim ersten Wander-Opening auf den Weg machen. Foto: P. Stollenwerk

Nordeifel. Das bisschen Frühling in diesen Tagen steigert die Vorfreude auf die Fremdenverkehrssaison in der Eifel. Besonders die Wanderer sitzen auf gepackten Rucksäcken. Nach der Eröffnung des Eifelsteiges und des Wildnis-Trails gehören die Wanderer zur wichtigsten touristischen Zielgruppe.

Daher veranstalten erstmals die drei touristischen Arbeitsgemeinschaften Nordeifel Tourismus GmbH, Rureifel-Tourismus und Monschauer Land Touristik in Kooperation mit dem Nationalparkforstamt Eifel und dem Eifelverein am Sonntag, 11. April ein so genanntes Wanderopening zur offiziellen Eröffnung der Wandersaison. Zentraler Veranstaltungsort ist das Gelände Vogelsang. Dort findet auf dem „Adlerhof” auch um 11.30 Uhr die offizielle Eröffnung statt.

Das Wanderopening soll in der Nationalpark-Region als dauerhafte Veranstaltung etabliert werden und in den kommenden Jahren an jeweils wechselnden Standorten in den Kreisen Düren und Euskirchen sowie der Städteregion Aachen stattfinden.

Im Rahmen des Wanderopenings werden ab 9 Uhr geführte Sternwanderungen durch den Nationalpark Eifel mit dem Ziel der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang angeboten.

Die geführten Sternwanderungen starten zu festen Uhrzeiten ab Kloster Mariawald, Schwammenauel, den Nationalpark-Toren Rurberg und Gemünd, dem Nationalpark-Infopunkt Einruhr, dem Bahnhof Kall und der Kirche in Dreiborn.

Abgerundet wird das attraktive Wanderangebot von geführten Rundwanderungen ab Vogelsang im Zeitraum von 10 Uhr bis 13.30 Uhr. Startpunkt der Rundwanderungen in Vogelsang ist das Motiv der Wildkatze auf dem „Adlerhof”. Eine Anmeldung für die geführten Wanderungen ist nicht erforderlich!

Zusätzlich werden ab 11 Uhr barrierefreie Kutschfahrten vom Adlerhof zur Wüstung Wollseifen angeboten.

Um spannende Geschichten und wissenswerte Informationen rund um den Nationalpark Eifel zu vermitteln, werden alle Wanderungen als geführte Touren angeboten. So sind an diesem Tag Nationalpark-Waldführer, Nationalpark-Ranger, Vogelsang-Referenten und der Krimi-Autor Ralf Kramp im Einsatz. Damit die Teilnehmer der Sternwanderungen wieder einfach und bequem zu ihren Ausgangspunkten gelangen, wird ein Shuttle-Service in Richtung Heimbach/Kall und Einruhr/Rurberg angeboten.

Aufgrund der unterschiedlichen Distanzen und Höhenprofile werden mit den Touren unterschiedliche wander- und naturbegeisterte Zielgruppen angesprochen. Neben Trekkern und sportlichen Wanderern zählen dazu insbesondere Genusswanderer und Familien mit Kindern.

Neben dem Wanderprogramm findet auf dem „Adlerhof” und dem Buswendeplatz zwischen 11 Uhr und 17 Uhr ein großes Wanderfest mit einem Wandermarkt statt. Zudem sorgt ein Bühnenprogramm mit Livemusik des Landpolizeiorchesters Nordrhein-Westfalen und der Melody Mix Band sowie Interviews rund um das Thema „Wandern” für kurzweilige Unterhaltung.

Das Wanderopening wird von einer Kunstausstellung in Vogelsang begleitet. Fünf verschiedene Künstler aus der Region Nordeifel - darunter drei Künstlerinnen der Gruppe Creanowin - präsentieren ca. 100 Werke die alle verschiedene Stilrichtungen aufweisen. Neben fotorealistischer Malerei, Aquarellen, Impressionismus, Abstraktionen bis hin zur Punkttechnik werden zudem auch Skulpturen, bemalte Schmetterlingshäuser als auch bemalte Steine zu sehen sein. Die Ausstellung findet nur am 11. April bis 17 Uhr statt.

Weitere Informationen: Monschauer Land-Touristik, Seeufer 3, Rurberg, Telefon 02473/9377-0, E-Mail: info@eifel-tipp.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert