Vorfreude auf das Erntedankfest

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
6315609.jpg
Heilige Messe im Festzelt: Auch Weihbischof Karl Borsch und Pfarrer Karl-Heinz Stoffels waren von dem liebevoll gestalteten Altarraum angetan. Foto: Anneliese Lauscher
6315629.jpg
Elmar Victor, Vorsitzender der Ortsbauernschaft, dankte herzlich Sabine Funken (links) und Steffi Thomas (rechts) für die Messgestaltung, ebenso Elisabeth Läufer, die die Landfrauen vertrat. Foto: Anneliese Lauscher

Mützenich. Wenn in Mützenich Erntedank gefeiert wird, so ist dies nicht nur ein Fest für das ganze Dorf, sondern auch ein Highlight für Besucher aus der Region. In diesem Jahr legen sich die Mützenicher besonders ins Zeug, denn es ist das 60. Erntedankfest.

Für alle, denen dieses Fest wichtig ist und die sich hierfür engagieren, wird jedes Jahr ein Helfertreffen veranstaltet. Dies soll ein Dankeschön sein, denn niemand wird für tagelange Arbeit beim Wagenbau oder für unermüdlichen Einsatz an den drei Tagen des Erntedankwochenendes bezahlt.

Im Jubiläumsjahr hatten sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen: Eine Woche vor dem Erntedank sollte ein Helferfest gefeiert werden mit einer Dankmesse im Festzelt.

Pfarrer Karl-Heinz Stoffels willigte ein, und nun hatten die Organisatoren vollauf zu tun mit der Verwirklichung ihrer Idee. Was bei der Planung herauskam, welch unerschöpflicher Ideenreichtum hier verwirklicht wurde, das konnten die Besucher am Samstagabend bestaunen: Ein Teil des bereits aufgebauten Doppel-Festzeltes war in einen urig-rustikalen Raum verwandelt worden, auf Strohballen konnte man sitzen, ein Altarraum war hergerichtet worden mit einer Empore aus Stroh, geschmückt mit Zweigen und viel Grün.

Dann kamen die Landfrauen zum Einsatz und schafften eine wundervolle Dekoration herbei, sie zauberten mit Früchten, Blumen und Gemüse, mit einem Erntekranz und bunten Gestecken eine einzigartige Atmosphäre.

Die Arbeit hatte sich gelohnt: Das Zelt wurde proppenvoll, die heilige Messe, die Pfarrer Stoffels zusammen mit Weihbischof Karl Borsch las, wurde ein feierliches Erlebnis, musikalisch untermalt von einer Bläsergruppe des Musikvereins „Eintracht“ Mützenich und von dessen Dirigent und Organisten Helmut David. Die Kinder freuten sich, dass sie zwischendurch mit Strohhalmen spielen und sich damit gegenseitig kitzeln konnten. Aber sie sprachen auch sehr deutlich ihre Fürbitten und hörten sehr aufmerksam zu, als der Bischof, der auf Visitation in Monschau weilte, sie ansprach: Er hielt ihnen vor Augen, dass wir viele gute Gaben geschenkt bekommen, dass es „nicht selbstverständlich ist, wenn wir jeden Tag genug zu essen haben“.

Zum Zeichen, dass man sie nicht vergessen habe, wurde für die Kranken und die, die nicht zur Messe kommen konnten, ein Körbchen mit Brot und Trauben den Angehörigen mitgegeben.

Dank an die Initiatoren

Bevor in der anderen Hälfte des Zeltes der „gemütliche Teil“ begann, trat Jacqueline Huppertz, die Ortsvorsteherin von Mützenich, ans Mikrofon. „Ich bin hin und weg“, bekannte sie, „von der heiligen Messe, der Beteiligung, der tollen Dekoration.“ Sie sei „stolz, hier Ortsvorsteherin zu sein“, so Huppertz, die herzlich die Vereine und Privatpersonen grüßte, die sich für das Erntedankfest engagieren.

Elmar Victor, Vorsitzender der Ortsbauernschaft, ließ keinen Zweifel daran, dass an diesem Abend die ehrenamtlichen Helfer/Innen die wichtigsten Gäste sein sollten. Er hob die Landfrauen hervor sowie Sabine Funken und Steffi Thomas, die sich um die Messgestaltung gekümmert hatten.

Viele begeisterte Kommentare und viele Dankesworte waren zu hören von den Ortsvereinen, und alle freuen sich nun auf das dreitägige fest am ersten Oktoberwochenende und den Zug am kommenden Sonntag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert