Whatsapp Freisteller

Volkslauf: Markus Mey ist schneller als alle anderen

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
14820374.jpg
133 Athletinnen und Athleten erreichten die Ziellinie beim Hauptlauf über 10 Kilometer. Foto: A. Mertens

Rohren. Im Rahmen des Rohrener Volkslaufes überquerte Markus Mey von „Peters Sportteam“ in 34:35 Minuten als Erster die Ziellinie beim 10-Kilometer-Hauptlauf. Der zum Favoritenkreis zählende Athlet hatte lediglich in Martin Pelzer von der ATG Aachen einen ernstzunehmenden Konkurrenten, der 32 Sekunden später das Sportplatzgelände des SV Bergwacht erreichte.

Zwischen den beiden dominierenden Läufern klaffte eine große Lücke, ehe mit Mario Braun (ohne Verein), mit einer Zeit von 37:42 Minuten der nächste Läufer von Moderator Maik Gabbert angekündigt wurde. Volker Jansen von der Rohrener Bergwacht sicherte sich unter 133 Athletinnen und Athleten den 4. Platz in 38:34 Minuten.

Hinter Stefan Winter (SC Komet Steckenborn, 38:53) und Joachim Mathar (SV Bergwacht Rohren, 39:03) erreichte mit Gaby Andres (Skikeller Kaulard & Schroiff) die erste Athletin das Ziel. 39:13 Minuten war ihre Zeit. Arne Schmitz (SC Komet Steckenborn, 39:23) und Ronny Kreu (IAC Düren, 39:49) blieben noch unter der 40-Minuten-Zeitgrenze.

Vernikov gewinnt Jedermannlauf

Der 17-jährige Johni Vernikov (ohne Verein) setzte sich beim Jedermannlauf über eine Distanz von 4,2 Kilometer mit einem Start-Ziel-Sieg durch. Er, der zwei Tage zuvor schon beim Vossenacker Bosselbachlauf mit einer guten Platzierung auf sich aufmerksam gemacht hatte, machte nach dem Zieleinlauf einen gelösten und lockeren Eindruck: „Ich habe die Strecke, die zwar schön, aber nicht sehr anspruchsvoll war, genießen können. Mein Ziel war es, von Anfang an vorne weg zu laufen.“

Hinter Tim Schmeckel (ohne Verein, 17:13) belegte der für den TV Konzen startende Marius Krings in 17:51 Minuten einen beachtlichen 3. Platz. Krings hatte sich zuvor einen erbitterten Zweikampf mit Marco Stollenwerk (FC Imgenbroich, 17:57) geliefert. Christopher Gabbert (SV Bergwacht Rohren, 18:18), Cedric Gerhardt (Hamich Runners, 18:25), Sebastian Polis (TV Roetgen, 18:34) und die erste Athletin Marie Wiesemes (SC Bütgenbach, 18:59) folgten unter 33 Athletinnen und Athleten auf den Plätzen 5 bis 8.

Der Rohrener Volkslauf wurde zum 41. Mal ausgetragen. Dabei standen neben den Kindergarten-, Schüler- und Jugendläufen der Jedermannlauf über 4,2 Kilometer und der Hauptlauf über 10 Kilometer auf dem Programm. Walker und Wanderer nutzten die Strecke des Hauptlaufes. Der Hauptlauf fand Berücksichtigung bei der Wertung für den Rur-Eifel-Volkslauf-Cup 2017, die Jugendläufe über 4,2 Kilometer für die Jugendwertung des Cup-Wettbewerbs.

Die Strecken führten überwiegend auf befestigten Wegen durch ein schönes Wandergebiet im Naturpark Nordeifel. Trotz des wolkenbehangenen Himmels erreichten alle Läuferinnen und Läufer trockenen Fußes das Ziel. Peter Borsdorff, der Mann mit der Sammelbüchse, setzte auch in Rohren bei seiner Aktion „Running for kids – Leichtathleten sammeln für bedürftige Menschen“ darauf, dass ihm die Zuschauer Geld in seine präparierte Büchse werfen würden.

Sammler und Helfer

Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes waren beim Volkslauf vor Ort, um in Notfällen Hilfe zu leisten. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Rohrener Löschgruppe waren ursprünglich als Streckenposten beim Volkslauf eingeplant, mussten dieses Vorhaben aber durch einen zeitgleich laufenden Einsatz der Wehr absagen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert