Nordeifel - Volkshochschule bekommt Verstärkung im Bereich digitale Medien

Volkshochschule bekommt Verstärkung im Bereich digitale Medien

Von: Peter Stollenwerk
Letzte Aktualisierung:
15838742.jpg
Vielfalt kennzeichnet das Kursprogramm der Volkshochschule Südkreis Aachen. Das gesetzlich vorgeschriebene Mindestangebot von 3200 Stunden im ersten Halbjahr 2017 zur Erzielung der Förderfähigkeit wurde deutlich überschritten. Foto: Archiv/P. Stollenwerk

Nordeifel. Der sich seit zwei Jahren abzeichnende Aufwärtstrend der Volkshochschule Südkreis Aachen hat sich auch im laufenden Jahr fortgesetzt. Die gute Entwicklung, die jetzt auch von den Mitgliedern der Verbandsversammlung des VHS-Zweckverbandes erfreut zur Kenntnis genommen wurde, wirkt sich auch positiv auf den Stellenplan aus.

Die VHS wird im Laufe des kommenden Jahres personelle Verstärkung erhalten. Die Verbandsversammlung, der Vertreter der Kommunen Monschau, Roetgen und Simmerath angehören, stimmte bei ihrer Sitzung im Rathaus Simmerath der Einstellung einer zweiten hauptamtlich beschäftigten pädagogischen Kraft zu, die als halbe Stelle das bislang zweiköpfige Team verstärken wird.

Die neue Halbtagskraft soll sich in erster Linie der Entwicklung im Bereich der digitalen Medien widmen. Die Ausschreibung wird in Kürze erfolgen. Die Zustimmung fiel den politischen Vertretern aus mehrfacher Sicht leicht: Einmal wird dadurch die Bedeutung der VHS als außerschulischer Bildungsort gestärkt, zum anderen werden die zusätzlichen Personalkosten durch die Bezirksregierung gefördert.

Im Rückblick auf die Entwicklung der Volkshochschule im laufenden Jahr 2017 durch VHS-Leiterin Marlies Breuer wurde deutlich, dass die Volkshochschule sich im Wandel befindet und sich längst nicht mehr damit begnügt, Kreativkurse anzubieten, sondern als Bildungseinrichtung mit aktuellen Themen ein Teil der Gesellschaft sein möchte. Aufgrund dieses besonderen Engagements wurde die Eifeler VHS erst kürzlich zertifiziert. Offensive Werbung und die Fortsetzung der Kooperation mit der RWTH Aachen stellte die VHS-Leiterin als Schwerpunkte heraus.

Die wachsende Akzeptanz der Volkshochschule wird in erster Linie deutlich durch die gestiegene Stundenzahl. Im ersten Halbjahr 2017 wurden in den Kursen 2462 Unterrichtsstunden erteilt; im zweiten Halbjahr werden es noch einmal 1786 Stunden sein, und die noch ausstehenden Termine im Januar und Februar werden die Stundenzahl noch erhöhen. In den beiden Semestern 2017 kommt die VHS also insgesamt auf 4248 Unterrichtsstunden (Monschau: 1390; Roetgen: 1608; Simmerath: 1111). Hiervon sind 3831 Unterrichtsstunden förderfähig, so dass das gesetzlich vorgeschriebene Mindestangebot von 3200 Stunden zu Erzielung der Förderfähigkeit deutlich überschritten wird. Einen beträchtlichen Anteil bei den Unterrichtsstunden nehmen die Kurse „Deutsch für Ausländer“ ein.

Honorar wird angepasst

„Dass wir deutlich über den anerkennungsfähigen Stunden liegen, tut der VHS als außerschulischer Lernort sehr gut“, bewertete Margareta Ritter die aktuelle Situation. Die Monschauer Bürgermeisterin sah in der in der wachsenden Beutung der Digitalisierung auch eine wichtige Herausforderung für die VHS.

Das Engagement der bei der VHS Südkreis Aachen beschäftigen 66 Dozenten erhält ab 1. Januar 2018 auch eine ganz konkrete Wertschätzung, denn das Honorar wird angepasst. Die bisher mit 12 Euro bzw. 15 Euro vergüteten Unterrichtsstunden werden künftig auf 13,50 Euro bzw. 16,50 Euro aufgestockt. im Jahr 2016 wurden insgesamt 78.000 Euro an Kursleiterhonoraren gezahlt. Roetgens Bürgermeister Jorma Klauss in seiner Funktion als VHS-Verbandsvorsteher rückte aber vor allem das hohe Engagement der Kursleiter in den Blickpunkt. „Als VHS-Dozent kann mann nicht reich werden“, betonte er.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert