Viele Eimer voll Honig geerntet

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
Ehrungen langjährig aktiver M
Ehrungen langjährig aktiver Mitglieder nahm Gerhard Maaßen, Vorsitzender des Imkervereins Monschauer Land (rechts), im Rahmen der Hauptversammlung vor. Foto: Manfred Schmitz

Nordeifel. „Unsere Bienenvölker starteten 2011 bereits sehr früh mit der Aufzucht von Nachwuchs. Begünstigt durch mildes Wetter schon im Januar, waren die Stockbewohner zum frühen Trachtbeginn im April reif zum Aufsetzen der Honigräume. Diese wurden dank wochenlang warmem und sonnigem Wetter, selbst in ungünstigen Witterungslagen, reichlich gefüllt.”

„Selbst Anfang August wurde noch Waldhonig eingetragen. Auch wenn wir uns über viele volle Honigeimer mit köstlich goldgelbem Ertrag freuten, waren wir doch froh, als die Saison zu Ende ging und es um unser Hobby ruhiger wurde.”

Mit diesen Worten eröffnete Gerhard Maaßen, Vorsitzender des Imkervereins Monschauer Land, Dienstag Abend die Jahreshauptversammlung. Im Widdauer Vereinslokal Küpper begrüßte er dazu 20 Züchterkollegen und Halter.

Gefährlicher Schädling

Maaßen bemerkte zum Thema Behandlung der emsigen Honigsammler gegen den gefürchteten Befall von Varroatose, auch die Milbe habe ihrerseits „die klimatisch guten Entwicklungsmöglichkeiten genutzt und unseren Völkern stark zugesetzt”. Nur wer schon früh gegen die gefährlichen Parasiten vorging, beobachtete der Vorsitzende, habe seine Völker ohne Verluste über den Winter gebracht: „Vielen gelang das nicht.”

Die Mitgliederzahlen des Vereins blieben laut Vorstandsbilanz gegenüber 2010 mit 49 Aktiven und vier Gönnern konstant. Sie betreuen derzeit insgesamt 351 Völker. Jedes beherbergt im Schnitt 20000 bis 70.000 fleißige Blüten- und Nektarspeicherer. Gerhard Maaßen teilte seinen Zuhörern mit, die Versicherungsleistungen für Bienen und Beuten würden ab dem kommenden Jahr erhöht, und das bei gleichbleibendem Beitrag.

Freilich entfalle im Gegenzug der Versicherungsschutz für Bienenhäuser und Freistände. Der Sprecher kündigte an, der traditionelle Widdauer Imkertreff, prinzipiell jeden ersten Dienstag im Monat gehalten, werde auch im neuen Vereinsjahr fortgesetzt. Die in Würselen durchgeführte Anfängerschulung finde regen Zuspruch: „Wir haben 30 Anmeldungen, und die lernbegierigen Teilnehmer nehmen oft weite Anfahrtswege zum Kursus in Kauf, sieben Arbeitstermine sind vorgesehen.” Auf den 6. Oktober sei die Jahresabschluss-Veranstaltung terminiert. Als Referentin konnte Pia Aumeier gewonnen werden.

Kassierer Bernd Steffens verwies auf ein solides Finanzguthaben; die Prüfer Maria Pfeifer und Detlef Helmig bescheinigten dem Schatzmeister korrekt geführte Bücher.

Mit Urkunden und Ehrennadeln des Deutschen Imkerverbandes wurden langjährig bewähre Vereinsangehörige ausgezeichnet. Für mindestens 25-jährige Mitgliedschaft erfuhren Alfred Isaac (Konzen, zugleich Ernennung zum Ehrenmitglied), Klaus Stollenwerk (Eicherscheid), Joachim Carl und Bernd Steffens, (beide Mützenich), Ehrung und Anerkennung.

Seit 15 Jahren machen sich Benno Offermann aus Schmidt, Josef Kremer aus Kalterherberg, sowie der Steckenborner Bruno Hammerschmidt um Hege der biologisch unverzichtbaren Spezies der Hautflügler verdient

Beeindruckender Bildervortrag

Den Abend krönte ein beeindruckender Bildvortrag der Einruhrer Biologin und Buchautorin Maria A. Pfeifer. Sie ist seit vergangenem Jahr Mitglied im Imkerverein Monschauer Land und stellte den Betrachtern eine imposante Foto-Auswahl zum Thema Wildbienen vor.

Die Dias stammen aus einer weltweit wohl einmaligen Sammlung von 126.000 aussagekräftigen und lehrreichen Insektenbildern, die der belgische Offizier und Hobbyforscher Jose Verket aufnahm und zusammentrug. Referentin Pfeifer hatte brillante Motive ausgewählt, die inzwischen in den wissenschaftlichen Fundus des Zoologischen Forschungsmuseums König in Bonn integriert wurden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert