Verunglückter Motorradfahrer fuhr zu schnell

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Überhöhte Geschwindigkeit war offensichtlich der Grund für den tödlichen Motorradunfall vom vergangenen Donnerstag, 5. Mai. Ein 31-Jähriger aus Neuss war dabei ums Leben gekommen.

Der 31-Jährige fuhr gegen 20.15 Uhr die L 128 von Woffelsbach am Rursee die Serpentinen hinauf in Richtung Steckenborn.

In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Zweirad und stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Die Fahrerin - eine 45-jährige Simmeratherin - hatte den folgenschweren Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern können. Wie die Polizei jetzt mitteilte, war der Motorradfahrer offenbar zu schnell gefahren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert