bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Verkaufsflächen im Gewerbegebiet werden reduziert

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Imgenbroich. Eine Nummer kleiner als bislang vorgesehen soll ein möglicher Vollsortimenter im neuen Gewerbegebiet Imgenbroich werden.

Die Stadt Monschau will die Bauleitung für das gut zwei Hektar große Sondergebiet anpassen. Dies beschloss der Planungsausschuss in seiner zurückliegenden Sitzung.

In der nächsten Sitzung möchte das Büro für GMA (Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung) die dazugehörige Auswirkungsanalyse konkret vorstellen.

Zwar hatte die von der Stadt Monschau beauftragte BBE Handelsberatung weder negative städtebauliche Auswirkungen auf die zentralen Versorgungsbereiche noch auf die Nachbarkommunen Simmerath und Roetgen gesehen, doch im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung war der „Strikt”-Arbeitskreis (Städteregionales Einzelhandelskonzept) zu der Auffassung gekommen, dass von der Umsetzung des geplanten Vorhabens sehr wohl eine schädliche Auswirkung auf benachbarte Grundzentren ausgehen könnte.

Das Vorhaben, hieß es, gehe hinsichtlich seiner Dimensionierung über den Umfang hinaus, der mit der Aufgabe der Stadt Monschau als Mittelzentrum begründet werden könne. Vor diesem Hintergrund nun möchte die Stadt die Bauleitplanung noch einmal überdenken und sie mit den Zielen des „Strikt” vereinbaren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert