Radarfallen Blitzen Freisteller

Vennlauf: Schüler zeigen großen Ehrgeiz

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
Mit gut 22 Prozent der Schüle
Mit gut 22 Prozent der Schüler waren die Hauptschule und das St.-Michael-Gymnasium beim Vennlauf am Start: Jetzt können sich die Fördervereine über einen Scheck von jeweils 1000 Euro freuen.

Mützenich. Mit großem Vorsprung ist Leonhard Matiri (AC Eifel) über die Ziellinie gelaufen. Er hatte soeben den Halbmarathon im Rahmen der 33. Auflage des Mützenicher Vennlaufes über eine Länge von 21 Kilometern in einer Zeit von 1:12,59 Stunden absolviert und die Konkurrenz auf Distanz gehalten.

Erst 3:38 Minuten später erreichte Marcel Recker (LAC Eupen) das Ziel an der Ringstraße in Mützenich. Nils Kalk (Trie Team Eupen) musste in 1:18,05 Stunden mit dem 3. Platz vorlieb nehmen. Alexander Mlynski-Wiese vom TV Roetgen belegte als bester Nordeifeler Athlet den 5. Platz: die Zeitnahme blieb für ihn bei 1:21,30 Stunden stehen.

Auch einige Athleten aus der Nordeifel sicherten sich vorzeigbare Ergebnisse: Dietmar Lürken (TV Konzen, 8. Platz in 1:23,47 Std.), Jochen Kuck (LG Mützenich, 10. Platz in 1:24,32 Std.), Joachim Mathar (SV Bergwacht Rohren, 11. Platz, 1:26,08 Std.) und Jochen Karsch (LG Mützenich, 12. Platz in 1:27,43 Std.).

Naturerlebnis

Marlies Förster von der LG Mützenich überquerte in einer Zeit von 1:42,59 Stunden die Ziellinie. In der Endabrechnung belegte sie den 52. Platz. Mit Rang 76 mußte sich Ruth Niessen (SV Germania Eicherscheid, 1:46,05 Std.) zufrieden geben. 167 Athletinnen und Athleten kamen in die Wertung des Laufes über die Halbmarathon-Distanz.

Aus Laufsport und Naturerlebnis bestand auch diesmal wieder der Halbmarathon. Er führte durch die Hochmoorlandschaft des deutsch-belgischen Naturschutzgebietes Hohes Venn und einige Kilometer weit über den Eifelsteig. „Dieser tolle Landschaftslauf findet wachsende Beliebheit bei vielen belgischen Athletinnen und Athleten, denn es ist der einzige grenzüberschreitende Lauf in der hiesigen Region”, zog Vennlauf-Hauptorganisator Wolfgang Poqué ein positives Fazit der Veranstaltung, die - so Poqué - „vergleichbar zu anderen Volksläufen in der hiesigen Region schon in anderen Dimensionen über die Bühne geht.

Viele hochklassige Läufer genießen die schöne Venn-Landschaft und sind von dem Flair auf dem Mützenicher Dorfplatz besonders angetan.” Das Organisationsteam des Vennlaufes konnte sich auch diesmal wieder auf die Unterstützung der Mützenicher Bevölkerung verlassen. „Fast 100 Kuchenspenden gingen bei uns ein. Da das Vennlauf-Wochenende auf das Kommunions-Wochenende in Mützenich fiel, ist diese Hilfe diesmal noch umso höher einzuschätzen”, wusste Poqué zu berichten.

Mit einer Neuerung warteten die Organisatoren beim 33. Vennlauf auf. Beim „Run4school”, einem Laufwettbewerb der weiterführenden Schulen des Stadtgebietes Monschau, sollten möglichst viele Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme animiert werden.

„Anfangs war ich doch ein wenig skeptisch, dass sich der Wettbewerb etablieren würde”, sagt Poqué. „Meine Hoffnung ruhte auf engagierten Lehrern, die ihren Schülern den Wettbewerb schmackhaft machen sollten, und auf motivierten Schülern, die den Mut zur Anmeldung für den Wettbewerb finden würden. Viele Kinder liefen zum ersten Mal unter Wettkampfbedingungen. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Beim Start herrschte aber ein großes Gedränge bei fast 200 Kids”, waren die Befürchtungen von Poqué unbegründet.

Bei „Runn4school” geht es nicht darum, der schnellste zu sein. Es ging darum sich zu engagieren, mitzumachen und ins Ziel zu kommen - und dies mit möglichst vielen Schülern! Das St.-Michael-Gymnasium und die Hauptschule Monschau hatten gut 22 Prozent ihrer Schüler am Start und durften sich jeweils über einen Scheck von 1000 Euro für die Fördervereine freuen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert