Radarfallen Blitzen Freisteller

Unzählige junge Darsteller auf den Bühnen der Städteregion

Von: Elisa Zander
Letzte Aktualisierung:
Initiatoren, Förderer, Unters
Initiatoren, Förderer, Unterstützer: Um die Schultheatertage auf die Beine zu stellen braucht es Unterstützung von allen Seiten. Foto: Elisa Zander

Aachen. Die neunjährige Debora Puhleva, die mit der Theatergruppe der Aachener KGS Beeckstraße die Rolle des Königs für den „Gestiefelten Kater” einstudiert, ist eine von unzähligen jungen Darstellern, die vom 23. April bis 4. Juli auf den Bühnen der Region stehen werden und das Publikum mit Schultheater unterhalten.

Zum siebten Mal gehen die „Schultheatertage der Städteregion Aachen”, die alle zwei Jahre stattfinden, an den Start; im druckfrischen Programmheft sind 50 Veranstaltungen aufgeführt. „Wir freuen uns unendlich”, betont Udo Rüber, Verwaltungsdirektor und Geschäftsführer des Theaters Aachen, „dass es jetzt wieder losgeht.”

Die Aufgabe, Kinder an das Theater heranzuführen, könne auf diese Weise wahrgenommen werden. Schließlich sollen sie „lernen, dass Kultur etwas ist, das zum Leben dazugehört”, ergänzt die stellvertretende Städteregionsrätin Christiane Karl, die für Städteregionsrat Helmut Etschenberg, der gemeinsam mit Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp die Schirmherrschaft über die Schultheatertage übernommen hat, in den Spiegelsaal des Stadttheaters gekommen ist.

Veranstaltet werden die Schultheatertage vom Bildungsbüro der Städteregion in Kooperation mit dem Schulamt sowie der Aachener Kultur- und Theaterinitiative (Akut). Die Bühnen werden unter anderem vom Stadttheater, Theater 99, Das Da Theater, Theater K, Space des Ludwig Forums, Burg Wilhelmstein oder Theater Brand zur Verfügung gestellt.

Erstmals werden die Schultheatertage grenzüberschreitend stattfinden. Die Grundschule Kettenis, die OBS Binnenstad Maastricht und die Basisschool Sint Martinus aus Gronsveld sind mit Klassen vertreten und fördern den Austausch und die Begegnung mit der jeweils anderen Sprache und Kultur.

Lange ist eine solche Kooperation gewünscht worden, nun hat sich die Möglichkeit zur Umsetzung gefunden: Zwischen den Freunden Johannes Menne, kommissarischer Schulleiter der KGS Bildchen, und Jos Maes, Lehrer der Basisschool Sint Martinus, entstand die Idee, die Schultheatertage gemeinsam anzubieten.

Schultheatertage - das bedeutet ein Erlebnis für alle - sowohl für die Akteure als auch die Zuschauer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert