TV-Serienstar bezwingt den Wildnis-Trail

Letzte Aktualisierung:
beimer-bu
Sebastian Lindt von der Monschauer Land Touristik (links) und Michael Lammertz (rechts) vom Nationalparkforstamt Eifel im Landesbetrieb Wald und Holz NRW überreichen dem Serienstar „Vater Beimer” aus der Lindenstraße, alias Joachim Hermann Luger, die Urkunde für die Bezwingung des Wildnis-Trails. Foto: Nationalparkforstamt Eifel

Nordeifel. Vier Tage Wildnis-Trail im Nationalpark. „Das waren Ruhe, Natur pur, attraktive und abwechslungsreiche Landschaften. Da kann ich Abstand gewinnen zu der künstlichen Kulisse, in der ich sonst als Schauspieler lebe”, resümiert ein zufriedener Joachim Hermann Luger, alias Hans Beimer, bekannt als Vater Beimer aus der TV-Serie „Lindenstraße”.

Er ist wohl der bislang bekannteste Bezwinger des 85 Kilometer langen Wildnis-Trails quer durch den gesamten Nationalpark Eifel. Nach den vier Tagesetappen nahm der Bochumer Schauspieler von der Monschauer Land Touristik und dem Nationalparkforstamt Eifel seine Urkunde entgegen.

Einmal im Jahr geht Joachim Hermann Luger gemeinsam mit seinem guten Freund Jürgen Trösken auf eine mehrtägige Wandertour in Deutschland. Nach dem Fall der Mauer sind sie zum Beispiel den Grenzstreifen gelaufen. In die Eifel aber wollte der 66-jährige Serienstar schon lange einmal, schließlich liegt sie vor der Haustüre. „Wo kann man sonst entstehende Wildnis noch so erleben wie hier?”, so der naturbegeisterte Luger.

Schon immer habe er sich gerne und viel in der Natur bewegt. In Berlin ist er aufgewachsen und hat dort eine Schule besucht, die mitten im Wald lag. Gerade als Stadtmensch brauche er das, um Ruhe und Kraft zu tanken. „Was gibt es Schöneres als durch einen schönen Buchenwald zu wandern”? schwärmt er, der die Bäume in den Studios oft nur als künstliche Attrappe erlebt.

Kraft während der Viertagestour tankte er aber auch bei den zertifizierten Nationalpark-Gastgebern, die für das leibliche Wohl der Wanderer sorgten.

Mit Vater Beimer hat wohl der bisher bekannteste Besucher den Wildnis-Trail bezwungen. Vor ihm haben es eine drei Monate junge Bezwingerin mit Mutter und ein aus der Schweiz bisher am weitesten angereister Gast in die Hit-Liste der außergewöhnlichen Trail-Bezwinger geschafft. Der Wanderweg verläuft über 85 Kilometer von Monschau-Höfen aus durch alle Landschaftstypen, die der Nationalpark bietet, bis zu seiner nördlichsten Spitze in Hürtgenwald-Zerkall.

Die Wanderung des Bochumer Schauspielers wurde unterstützt durch die Monschauer Land Touristik e.V., die die Buchungsstelle des Wanderarrangements führt. Die Idee entstand im Juni im Rahmen einer Veranstaltung in Aachen bei der Kampagne „3:0 für Bus und Bahn!”, wo sich „Vater Beimer” und der Initiator des Wildnis-Trails, Michael Lammertz vom Nationalparkforstamt Eifel im Landesbetrieb Wald und Holz NRW, gemeinsam für eine verstärkte Nutzung des ÖPNVs eingesetzt hatten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert